Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Testspiel

Borussia Dortmund gewinnt Test im Schalker Land

07.09.2012 | 21:08 Uhr
Borussia Dortmund gewinnt Test im Schalker Land
Marvin Bakalorz (li.) und Lukas Diericks lieferten sich so manch hartes Duell.Foto: Gerhard Schypulla

Marl.   Borussia Dortmund gastiert am Marler Badeweiher beim VfB Hüls und siegt mit 3:0. Kevin Großkreutz beweist nach 42 Minuten ein ganz feines Füßchen. Kerem Demirbay aus der Drittliga-Mannschaft des BVB traf zum 2:0 und Chris Löwe später zum 3:0.

Nach der für ein Auswärtsspiel kurzen Anreise von Dortmund an den Marler Badeweiher stieg BVB-Trainer Jürgen Klopp aus dem schwarzen Mannschaftsbus und sah sich direkt von Fans umzingelt. Allerdings waren die 80 Autogrammjäger wohl deutlich weniger als Klopp erwartet hatte. „Oh, da bin ich aber mehr gewohnt. Hier ist wohl blaues Land“, flachste der Trainer des Deutschen Meisters. Erwartet locker gaben sich die Schwarz-Gelben bei ihrem Gastspiel in Marl, das sie mit 3:0 gewannen.

Schon vor Beginn der Partie kamen die zahlreichen Fans der Borussia auf ihre Kosten. Zwar reisten die Dortmunder wegen der Länderspielverpflichtungen vieler Akteure mit arg dezimiertem Kader an, die, die gekommen waren, nahmen sich dafür aber umso länger Zeit, die vielen Autogrammwünsche zu erfüllen. Und das dauerte so lange, dass Schiedsrichter Thomas Altgeld die Partie erst mit knapp zehnminütiger Verspätung anpfeifen konnte.

Dann wurde aber Fußball gespielt. Der Regionalligist aus Marl war von Beginn an in der Defensive, doch die hatte Trainer Martin Schmidt gut eingestellt. Zwingende Chancen hatte der Deutsche Meister im ersten Durchgang nur wenige. Und wenn, dann war Tobias Rantzow im VfB-Tor zur Stelle. Gegen Julian Schieber parierte der Hülser Schlussmann nach 31 Minuten stark und lenkte den Ball zur Ecke.

Großkreutz traf gefühlvoll zum 1:0

BVB
BVB gewinnt Spiel beim Regionalligisten VfB Hüls

Am Freitagabend war Borussia Dortmund gegen den Letzten der Regionalliga West, den VfB Hüls, erfolgreich und gewann mit 3:0. Kevin Großkreutz traf in der ersten Halbzeit zum 1:0. In Halbzeit zwei erhöhte zunächst Kerem Demirbay auf 2:0 (70.), bevor Chris Löwe in der 79. Minute zum 3:0-Endstand traf.

Nach 42 Minuten war aber auch Rantzow dann machtlos und konnte einem Kunstschuss nur noch hinterherschauen. Kevin Großkreutz tauchte vor dem VfB-Strafraum auf und als alle schon mit dem strammen Abschluss rechneten, lupfte Großkreutz das Leder gefühlvoll in die Maschen und ließ Tobias Rantzow so keine Abwehrchance.

Die verkürzte Pause nutzten beide Trainer nicht nur für eine Ansprache an die Teams, sondern auch für allerhand Wechsel. So durfte sich BVB-Torhüter Roman Weidenfeller die zweite Halbzeit von der Bank aus ansehen. Zumindest einen Teil, denn auf dem Weg um das Spielfeld herum musste der 32-Jährige immer wieder anhalten, Autogramme schreiben und Fotowünsche erfüllen.

Nach dem sehenswerten Treffer in der ersten Halbzeit passierte im zweiten Durchgang lange nichts. Bis zur 69. Minute. Kerem Demirbay wurde von Marvin Bakalorz freigespielt und traf zum 2:0, Chris Löwe nur zehn Minuten später zum 3:0.

Revierderby
BVB und Schalke treffen an einem Samstag aufeinander

Das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 steigt an einem Samstag. Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat auch die weiteren Spieltage 7 bis 16 terminiert. Gladbach muss fünf Mal an einem Sonntag ran. Alle Spiele in der Übersicht.

Beinahe wäre dem VfB der Ehrentreffer gelungen und der Ball zappelte auch schon im Netz, doch Yannick Goecke stand beim Pass von Mario Pavlovic knapp im Abseits. „Wir hätten heute ein Tor verdient gehabt. Trotzdem haben wir ein gutes Spiel gezeigt“, lobte Schmidt sein Team. Und Jürgen Klopp? Der hatte für den VfB nur warme, lobende Worte. Und das im blauen Land.

VfB Hüls - Borussia Dortmund 0:3 (0:1)

VfB: Rantzow (82. Hester) - Weßendorf (75. Koscholleck), Vennemann (46. Oscislawski), D. Piorunek (60. Köse), Mutluer, Hoffmann (75. Basatli), Diericks (60. Schlüter), Schurig (68. Pavlovic), Kyei (82. Goecke), Jasmund (75. T. Piorunek), Okumak (60. van Briel)

BVB: Weidenfeller (46. Alomerovic) - Kehl (74. Nothnagel), Großkreutz, Kirch (46. Demirbay), Schieber, Löwe, Meißner, Amini, Bakalorz, Hofmann (70. Baykan), Hübner

Schiedsrichter: Thomas Altgeld (Witten)

Zuschauer: 1350

Tore: 0:1 Kevin Großkreutz (42.), 0:2 Kerem Demirbay (69.), 0:3 Chris Löwe (79.)

Felix zur Nieden und Stephan Falk



Kommentare
08.09.2012
15:17
Borussia Dortmund gewinnt Test im Schalker Land
von horo | #2

glückwunsch, grosser sieg im schalker land, ich muss echt lachen ,redaktion.

08.09.2012
11:00
Borussia Dortmund gewinnt Test im Schalker Land
von jensen04 | #1

und in China fällt ein Sack Reis um.... meinetwegen kann der BVB auf dem schalker Markt Sirtaki tanzen - es ist nur die Frage wie lange man ihn das dann da ungestört machen lässt.

Reißerische Überschriften und darunter ein Spielbericht über ein völlig bedeutungsloses Testspiel was noch nicht mal hoch gewonnen wurde.
Wie verblendet kann man als Redakteur eigentlich sein?

3 Antworten
Sirtaki
von renibert | #1-1

Tanzt, wenn überhaupt auf diesem trostlosen Platz nur der Jungstier Papadopulos. Dortmunder Jungs haben Geschmack und solidarisieren sich nicht wie die blauen Ultras mi Pezzonihetzern und Pyromanen und jetzt auch noch gegen den DFB.

Borussia Dortmund gewinnt Test im Schalker Land
von papermaker | #1-2

wie waren die Überschriften vor kurzen noch, BVB hat ein rechtsradikales Problem,

nee ernsthaft, erstens sind die dortmunder keine rechten, zweitens sind die Schalker
keine Fans de bengalos abbrennen oder den DFB als Staatsfeind Nr 1 ansehen.
Richtig ist doch nur, das die WAZ manchmal Bildzeitung Überschriften macht, wo ein paar Idioten irgendeine Aktion macht und dafür die ganze Fangemeinschaft am Pranger gestellt wird.
Ich freue mich auf jedes Derby wo wir lautstark uns gegenseitig hoch puschen aber alles fair bleibt

Dortmunder Jungs haben Geschmack und solidarisieren sich nicht wie die blauen ,haha
von horo | #1-3

renibert | #1-1
die dortmunder jungens tanzen in der nordstadt.

Aus dem Ressort
Amateurfußballern droht nach fünfter Gelber Karte Sperre
Amateur-Fußball
Auf den Amateurfußball wartet eine Karten-Revolution: Kickern aus unteren Ligen droht nach Plänen des Westdeutschen Fußball und Leichtathletikverbandes (WFLV) künftig nach der fünften Gelben Karte eine Zwangspause. Die Vereine befürchten Verwaltungschaos, Schiedsrichter hoffen auf mehr Fairness.
Talent und Leidenschaft
Fußball-Oberliga
Zwei Heimspiele, zweimal zu Null gespielt, zweimal gewonnen – es gibt schlechtere Starts in eine neue Mannschaft. Gerade für einen Torhüter, der letzten Instanz einer jeden Mannschaft. „Einen Blumentopf gewonnen haben wir damit aber noch nicht“, sagt Michael Strzys.
Der nächste Vorstoß
Fussball
Sperre nach fünf gelben Karten? In den höheren Spielklassen ganz normal, von der Oberliga abwärts allerdings noch nicht. Das wird sich womöglich bald ändern.
Metzelder hilft beim TuS Haltern in der Landesliga aus
Fußball
Christoph Metzelder hat die Bundesliga-Bühne verlassen, so ganz ohne Fußball kommt der Vize-Weltmeister von 2002 und selbsternannte "Multifunktionär" aber doch nicht aus. Mit seinem Jugendverein TuS Haltern kämpft der 32-Jährige ab Sonntag um Landesliga-Punkte.
Gestatten: Johns und Johns
Fußball
Dinslaken. Der ehemalige Hiesfelder Torhüter Marcel Johns spielt gemeinsam mit seinem Bruder Christian für Westfalia Herne in der Oberliga Westfalen.
Umfrage
Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

 
Fotos und Videos
SV Schermbeck siegt 3:2
Bildgalerie
Fotostrecke
BVH Dorsten besiegt Deuten
Bildgalerie
Fotostrecke
Turnier beim ZRFV Dorsten
Bildgalerie
Fotostrecke
0:0 im Derby
Bildgalerie
Fotostrecke