Blamage: U17 des VfB verliert beim abgeschlagenen Schlusslicht 1:3

Eine peinliche 1:3 (0:1)-Niederlage kassierte die U17-Landesligamannschaft gestern beim abgeschlagenen Tabellenschlusslicht SSV Buer.

Waltrop.. Die Mannschaft war im Vergleich zum 2:1-Sieg gegen den TuS Hordel unter der Woche erneut auf einigen Positionen verändert worden. Einige Leistungsträger wurden draußen gelassen, damit sie sich nicht "festspielen". Schließlich sollen sie helfen, die U16-Mannschaft in der Bezirksliga zu halten.
Als Ausrede wollte Andreas Bona, gemeinsam mit Vater Rüdiger Coach des Teams, das nicht gelten lassen. "In unserer Abwehr standen schließlich U17-Spieler und mit Timo Conde hatten wir vorne unseren zweitbesten Stürmer im Team."
Buer ging in der 11. Minute in Führung, während Tufan Caliskan wegen Spielerbeleidigung des Feldes verwiesen wurde (32.). In der 43. Minute erhöhte Buer auf 2:0, ehe VfB-Torwart Philip Jany nach Foul an Ali Zeyca einen Strafstoß verwandelte. "Wir hätten noch eine Woche spielen können. Aus dem Spiel heraus hätten wir heute kein Tor erzielt", sagt Andreas Bona, der mit ansehen musste, wie Buer in der 73. Minute auf 3:1 erhöhte. Sein Team erarbeitete sich gegen zehn verteidigende Gegenspieler zwar eine Reihe von Chancen, "aber letztlich fehlte der unbedingte Wille. Und auf der anderen Seite erarbeitet sich Buer drei Chancen und macht drei Tore", stellte Andreas Bona fest.

VfB Waltrop: Jany, Schulze Kalthoff, Caliskan, Kaufmann, Ersoy, Zeycan, Stasch (53. Ünal), Leggett (63. Bodirogic), Conde, Babatinca, Kositzki

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE