Beste Stimmung bei Pferdefreunden

Mit dem Reiterball ist der Ländliche Reit- und Fahrverein St. Georg Marl ins neue Jahr gestartet.

Marl.. Der 1. Vorsitzende, Hubertus Overbeck, blickte dabei auf ein überaus erfolgreiches Jahr zurück und ehrte die Sportler, die im vergangenen Jahr große Erfolge für den Traditionsverein erritten.

Es ist über 30 Jahre her, dass eine Mannschaft von St. Georg Marl als Kreismeister ausgezeichnet wurde. Auf dem Sommerturnier der Jagdreiter Westfalen im Juni war es mal wieder soweit.

Kurze Zeit später stellte sich ein Team der großen Herausforderung des Jugend-Provinzial-Turniers in Münster-Handorf. Die letzte Teilnahme der eigenen Mannschaft beim Provinzial-Turnier liegt ebenfalls schon Jahrzehnte zurück.

"Der Rückblick auf das vergangene Jahr macht uns wahnsinnig stolz und zeigt, dass wir mit unserer Philosophie, die Jugend zu fördern, auf dem richtigen Weg sind", sagte Overbeck.

Fest steht aber auch, dass sich der Reitverein auf diesen Erfolgen nicht ausruhen will und auch in diesem Jahr eine ganze Menge geplant hat. "Dabei ist der Erfolg oder Misserfolg ganz sicher nicht nur an Goldene Schleifen oder Siegerschärpen geknüpft", erklärt Overbeck. Kontinuität ist dem Verein um einiges wichtiger. Der Absturz in die Bedeutungslosigkeit vor knapp zehn Jahren hat weh getan. Ein Kraftakt liegt also hinter dem Vorstand und vielen engagierten ehrenamtlichen Mitgliedern.

Lisa Hörner und Luise Salz haben vor kurzem die Leitung der Jugendabteilung übernommen und mit guten Ideen schon für tolle Veranstaltungen gesorgt. Die Reithalle der schmucken Vereinsanlage Ostgathe war am Neujahrstag pickepackevoll, als die Jugend zum Neujahrsspringen geladen hatte. Am Sonntag wird am Rottmannskamp Karneval gefeiert. "Die Resonanz bei solchen Veranstaltungen ist klasse", sagt Hubertus Overbeck.

Rund 230 Mitglieder sind derzeit gelistet, der Verein ist zuletzt Jahr für Jahr gewachsen. Im Frühjahr werden ein Dressurlehrgang unter der Leitung von Heinrich Plaas-Beisemann sowie ein Springlehrgang mit Michael Beckmann angeboten.

Am 26. April folgt der Reitertag, ein Tag nur für den Reitnachwuchs. Prüfungen bis zur Klasse A werden ausgeschrieben. "Genau richtig, um in den Turniersport reinzuschnuppern", erklärt Overbeck. Im September wird der gesamte Kreisreiterverband dann wieder nach Marl-Frentrop blicken. Der Ländliche Reit- und Fahrverein St. Georg Marl ist Ausrichter der Einzel- und der Mannschaftskreismeisterschaft.

Weitere Informationen unter www.reitverein-marl.de