Beeindruckende Bilanz

Viel fehlte den E-Junioren der Sportfreunde Stuckenbusch nicht und sie wären mit blütenreiner Weste durch das eigene Hallenfußball-Turnier um den Sparkasse-Vest-Cup marschiert. Denn nur eine der sieben konkurrierenden Mannschaften konnte dem späteren Sieger ein Unentschieden abtrotzen.

Recklinghausen.. Und die kam auch noch aus dem eigenen Verein: Die Zweitvertretung der Sportfreunde holte im internen Duell ein 2:2. Und das sollten die einzigen Gegentreffer des späteren Cup-Gewinners im gesamten Turnierverlauf bleiben, der mit 19 Punkten und 17:2 Toren eine beeindruckende Bilanz aufwies.

Auch das Team II vom Leiterchen blickt auf einen gelungenen Auftritt in der Walter-Lohmar-Halle zurück. Mit elf Punkten aus sieben Spielen und 9:7 Toren folgten die Sportfreunde auf dem dritten Rang. Damit rahmte Stuckenbusch den zweitplatzierten BV Rentfort (18 Punkte, 13:4 Tore) ein.

In insgesamt vier Altersklassen wurden auf der Hillerheide die Sieger ermittelt. Auch bei den D- und F-Junioren war der Gastgeber jeweils mit zwei Mannschaften vertreten. Bei den Jüngeren meisterten beide Teams souverän die Gruppenphase. Weil in der Vorschlussrunde bei beiden die Siegesserie riss, kam es im kleinen Finale zum internen Duell, aus dem Stuckenbusch II mit einem 4:3 nach Siebenmeterschießen als Sieger hervorging. Das Endspiel gewann der TuS Querenburg mit 3:0 gegen die DJK Spvgg. Herten II.

Für die Stuckenbuscher D-Jugend-Mannschaften endete das Turnier schon nach der Vorrunde. Den Siegerpokal sicherte sich Eintracht Erle II mit einem 4:1 gegen den FC Marl.

Bei den G-Junioren gab es erst gar keine Verlierer, wobei Stuckenbusch hinter Eintracht Erle das zweitbeste Team stellte.