Aufwärtstrend beim 1. FFC

Die U17-Juniorinnen des 1. FFC sind weiter auf dem Vormarsch. Im Heimspiel gegen den SV Blau-Weiß Weitmar bauten die Recklinghäuser Fußballerinnen ihre Erfolgsserie aus und rückten auf den dritten Tabellenplatz der Bezirksliga vor.

RECKLINGHAUSEN.. Dabei tat sich die Mannschaft von Trainerin Bärbel Janowski zunächst schwer. Immer wieder versuchten die Gastgeberinnen, ihre Offensivkräfte in gute Positionen zu bringen. Zunächst ohne Erfolg. Das FFC-Angriffsspiel lahmte in der ersten Halbzeit. Und doch musste Weitmars Torhüterin Gina Rost einmal hinter sich greifen. Einer Bochumer Abwehrspielerin war nach einer Ecke der Ball an die Hand gesprungen. Schiedsrichter Hasan-Can Öztürk entschied auf Elfmeter, den Azin Vogel sicher zum 1:0 verwandelte (36.).

Die Führung gab dem Team vom Hohenhorst spürbar Sicherheit. Der FFC kombinierte nach dem Kabinengang zügig und direkt und gab den Gästen aus Bochum einige knifflige Aufgaben zu lösen. "Wir waren in der zweiten Halbzeit richtig stark", geriet Bärbel Janowski hinterher regelrecht ins Schwärmen. Bei optischen Vorteilen allein blieb es im Hohenhorst-Stadion nicht. Caroline Orlob schnürte einen Doppelpack zum 3:0 (48., 67.) und sorgte dafür, dass die Recklinghäuserinnen zum dritten Mal ungeschlagen blieben.

Diesen Trend möchte der 1. FFC gern beibehalten und dürfte am nächsten Spieltag (30. November) vor einer lösbaren Aufgabe stehen. Das Janowski-Team gastiert beim noch punktlosen Schlusslicht SV Brackel 06.