Aufatmen am SpoNo: "Zweite" siegt 3:0

Mit einem souveränen 3:0 (1:0)-Sieg gegen die SG Suderwich und dem Sprung auf den komfortablen 14. Tabellenrang der Kreisliga A verabschiedet sich die zweite Mannchaft von Teutonias SuS Waltop in die Winterpause.

WALTROP.. Trainer Sven Wilken war nach der Partie hochzufrieden: "Ich habe erreicht, was ich mir vorgenommen habe. Dass ich die Mannschaft mit einem Sieg an Tim Braun übergebe."

Verstärkung aus der "Ersten"
Wilken "bediente" sich in der Partie gegen den Tabellenvierten aus dem Kader der Bezirksligamannschaft, die bereits in der Winterpause ist. Mit von der Partie war das Trio Tobias Runge, Robin Fröndhoff und Hendrik Köster. Halil Akarsu und Tobias Brouwer hatten bereits in den vorangegangenen A-Liga-Partien ausgeholfen.
Hendrik Köster brachte die Teutonen bereits in der 13. Minute in Führung. Zwar dauerte es bis zur 81. Minute, ehe Kevin Banna das 2:0 nachlegte. "Aber ich hatte von der ersten bis zur letzten Minute das Gefühl, dass wir dieses Spiel gewinnen werden", sagte Wilken. Sein Team hatte vor der Schlussphase zahlreiche Möglichkeiten, das zweite Tor nachzulegen. Eine richtig gute Möglichkeit konnten sich die Suderwicher hingegen nicht erarbeiten.

Köster mit Doppelpack
Zum krönenden Abschluss legte Hendrik Köster in der 86. Minute seinen zweiten Treffer nach. Somit kann nun auch die zweite Mannschaft von Teutonia SuS relativ beruhigt Weihnachten feiern. "Das war ein guter Abschluss für die Mannschaft. Ich bin froh, dass ich die Spieler der ersten Mannschaft einbauen konnte. Ich finde es auch völlig legitim, das zu tun, wenn man die Möglichkeit dazu hat", so Wilken.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE