Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Tennisturnier in Recklinghausen

Auf großer Fahrt

14.07.2009 | 20:00 Uhr

Für die Gruppe von jungen Tennisspielern aus den USA soll es auf der Europa-Reise um mehr gehen als nur um Sport.

Recklinghausen. Der Mann sieht auf den ersten Blick nicht unbedingt aus wie ein Tennistrainer. Und eigentlich ist er auch keiner. Jedenfalls nicht nur. Dr. Martin Vinokur ist mit 14 Spielerinnen und Spielern plus zwei Trainern aus den USA angereist. Aber die dreieinhalbwöchige Tour über Vigo (Spanien), Uetrecht (Niederlande), Recklinghausen, Osterode (Harz) und Paris versteht er nicht nur als transatlantisches Trainingslager für seine Schützlinge, selbst wenn er der Überzeugung ist: „Wenn sie wieder nach Hause kommen, sind sie bessere Spieler.”

Aber aus Sicht des Doktors der Politikwissenschaften aus Stamford/Conneticut (USA) geht es bei der Europa-Reise nicht nur um Sport. Er will den Kindern und Jugendlichen eine andere, nicht-amerikanische Welt zeigen. „Deshalb fühle ich mich auch eher als Erzieher oder Lehrer.” Über die Dimensionen des Sports hat der 67-Jährige auch ein Buch geschrieben. Der Titel: „More than a game” – Mehr als ein Spiel. Ein Blick über den Tellerrand hinaus.

Es sind nicht die besten Akteure aus den USA, die er mitbringt. Die werden vom Nationalverband gefördert. Aber es sind welche mit Notierungen in der nationalen Rangliste und mit Potenzial, die sonst kaum eine Chance hätten, sich außerhalb der USA zu messen. Das hat allerdings auch seinen Preis. Einige tausend Dollar kostete die Teilnahme an der Europa-Reise jede Spielerin und jeden Spieler. Das hat aber auch seinen Wert, wie Trainer Justin Quest beteuert. Die gemeinsame Erfahrung etwa einer Gruppe, die sich, zusammengewürfelt aus dem ganzen Land, in New York trifft und von dort aus über den großen Teich fliegt. Quest: „Im Laufe der Zeit bildete sich ein echtes Team. Und das ist eine großartige Erfahrung.”

So sieht es auch sein Chef, der im vergangenen Jahr zum erstenmal nach Recklinghausen kam und hellauf begeistert war. „Wir wurden so freundlich aufgenommen wie es besser gar nicht geht. Es war überhaupt nicht schwer zu entscheiden, wieder hierher zu kommen.” roro

Andreas Rorowski



Kommentare
Aus dem Ressort
VfB-Reserve stößt Germania von der Spitze
Kreisliga B4
Der VfB Waltrop II hat seine Serie ausgebaut. Der 2:1 (0:0)-Erfolg über die SF Germania Datteln war bereits der vierte Sieg in Folge. Die Germania musste dadurch den Platz an der Tabellenspitze räumen.
Nur Ahsen II kann dreifach punkten
Kreisliga B
Die Generalprobe ist gelungen: Eine Woche vor dem Derby bei SW Meckinghoven stimmte sich die 2. Mannschaft von Borussia Ahsen mit ihrem 3:0 (0:0)-Sieg über den FC Marl III auf diese brisante Partie ein. Niederlagen kassierten die DJK Eintracht II und SW Meckinghoven II.
Blauer Fleck und Rote Karte
10. Spieltag in der...
Drei Niederlagen und ein glanzloser Pflichtsieg der zehnte Spieltag in der Kreisliga A2 verlief aus heimischer Sicht mehr als bescheiden. Für Gesprächsstoff sorgten das 3:5 von Titania gegen Türkiyem Herten und auch die 2:3-Niederlage der Spvgg. II gegen Henrichenburg. RWE war beim 0:5 in...
Türkiyem verteidigt Spitzenplatz mit Mühe
Fußball
Nur mit Mühe konnte A-Ligist Türkiyem Herten seinen Spitzenplatz verteidigen. 5:3 gewann die Gürsoy-Truppe beim SV Titania Erkenschwick.
Alle Torschützen von der Oberliga bis zur Kreisliga B
Das Torjägerbarometer
Am Sonntag wurde wieder scharf geschossen. Hier haben wir alle Marler Torschützen von der Oberliga bis zur Kreislga B aufgelistet. Darunter sind auch zwei Knipser, die bereits das Dutzend voll gemacht haben.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
SV Schermbeck siegt 3:2
Bildgalerie
Fotostrecke
BVH Dorsten besiegt Deuten
Bildgalerie
Fotostrecke
Turnier beim ZRFV Dorsten
Bildgalerie
Fotostrecke
0:0 im Derby
Bildgalerie
Fotostrecke