Ahsen punktet gegen den VfB Waltrop - 1:1

Der SV Borussia Ahsen hat dem vermeintlichen Favoriten VfB Waltrop einen Punkt abgetrotzt. Nach einer ersten Hälfte mit klaren Vorteilen für den VfB, übernahm in Durchgang zwei der Gastgeber das Kommando. Am Ende war das Remis nach Toren von Serhat Güven (30.) und Daniel Del Puerto Schillo (38.) absolut gerecht.

Datteln..  Klicken Sie hier, um die Seite zu aktualisieren


Borussia Ahsen-VfB Waltrop1:1(1:1)
Tore: 1:0 Serhat Güven (30.), 1:1 Daniel Del Puerto Schillo (38.)


Schiedsrichter: Katadet Pringklang (Unna)
Zuschauer: 80


Ahsen: Boenke - P. Weinhold, Schmülling, Lange, Sillah, Tost, Rasche, Przybylski (68. M. Weinhold), Güven, Büning, Maaß (85. T. Dinnus)


Waltrop:Leinbach - Helmig, Drögeler, Hoffmann, Schmidt, Wels, Almenröder, Ewang, Del Puerto Schillo, Marin (73. Ballhout), Retzmann
___________________________________________________


90.' Abpfiff
Pünktlich auf die Minute beendet Schiedsrichter Katadet Pringklang die Bezirksliga-Partie zwischen dem SV Borussia Ahsen und VfB Waltrop. In einem intensiven Spiel bestimmten die Waltroper den ersten Durchgang, ehe Ahsen in Hälfte zwei das Kommando übernahm. Am Endeein leistungsgerechtes Unentschieden.


88.' Der nächste Aufreger...

Der VfB bringt einen Eckball in den Ahsener Strafraum - und reklamiert lautstark Handspiel. Angeblich soll im Getümmel ein Ahsener mit der Hand geklärt haben. Doch der Schiedsrichter hat das anders gesehen.


84.' Gelb für Marc Schmülling
Nach Foulspiel an David Retzmann sieht Marc Schmülling Gelb


76. Starke Leinbach-Parade
Die Ahsener Maaß und Güven bringen Björn Schmidt in Bedrängnis. Güven schnappt sich den Ball, geht auf Keeper Leinbach zu und scheitert. Glück für den VfB!


73.' VfB hat sich etwas gefangen
Nach 15-minütiger Ahsener Druckphase hat sich der VfB wieder gefangen. Das muntere Spiel ist etwas ruhiger geworden. Während Borussia-Coach Christian Schnettger mit Marco Weinhold einen eher defensiven Spieler eingewechselt hat, schickt Trainer-Pendant Daniel Kuhn mit Chahine Ballhout einen Offensiv-Mann ins Rennen.


62.' Ahsen schnuppert an der Führung
Tejan Sillah hat die Ahsener Führung gleich zweimal auf dem Fuß. Das erste Mal kann Keeper Leinbach zur Ecke klären, der zweite Versuch geht knapp am Tor vorbei. Jetzt schwimmt der VfB!


59.' Wieder kein Elfmeter!
Nächste strittige Szene: Ahsens Tobias Bünig bedient Hendrik Maaß, der von Devin Helmig gestoppt wird. Die Ahsener Anhänger fordern erneutElfmeter, dochwieder bleibt die Pfeife des Schiedsrichters stumm.


57.' Großchance für Ahsen...
Daniel Drögeler und Björn Schmidtkönnen denBall nicht klären. Daniel Rasche versucht's deshalb aus dem Hinterhalt, doch der Ball kommt nicht durch, weil er an die Hand von VfB-Verteidiger Marius Hoffmann springt. Das riecht stark nach Elfmeter, doch der Schiri hat's anders gesehen...


52.' Waltrop drängt auf die Führung
Jetzt holt Marc SchmüllingEwang von den Beinen, direkt an der Strafraumgrenze. Marin schießt, doch sein Versuch bleibt in der Ahsener Mauer hängen. Langsam muss der Gastgeber mehr tun!, um nicht in Rückstand zu geraten.


50.' Gelb für Kevin Przybylski
Ahsens Przybylski holt Ewang rüdevon den Beinen. Der gelbe Karton ist mehr als berechtigt.


16.18 Uhr: Weiter geht's mit Durchgang zwei...
Beide Mannschaften gehen unverändert in die zweite Halbzeit. Und der VfB trägt direkt einen schönen Angriff vor: Gordin Ewang bedient Marin, der aus 16 Metern aber nur neben das Tor schießt.


45.' Pause am Gerneberg
Ohne groß nachspielen zu lassen pfeift der Unparteiische zur Halbzeit. Der VfB hat bislang mehr vom Spiel und hat den überraschenden Rückstand verdientermaßen wieder ausgeglichen.


40.' DerVfB bleibt am Drücker
Viele Freistöße am Gerneberg, meist vor dem Tor der Gastgeber. Oliver Marin tritt an - aber keine Gefahr für Ren Boenke.


37.' Tooooooor...der VfB gleicht aus!!!!
Daniel Del Puerto Schillo spielt Tejan Sillah aus, zwei weitere Ahsener Verteidiger geben nur Geleitschutz, sodass Schillo ins lange Eck zirkeln kann - 1:1. Es ist der hochverdiente Ausgleich für den VfB Waltrop!


37.' Schillo vergibt

Nach Foul an Gordin Ewang versuchts Daniel Del Puerto Schillo mit einem ruhenden Ball. Doch sein Schuss geht in die Wolken.


30.' Toooooooooor für Ahsen!!!!!!!
Serhat Güven macht seinem Spitznamen "Moped" alle Ehre und lässt Devin Helmig im Laufduell stehen. Aus spitzem Winkel verwandelt der Ahsener zum 1:0 für sein Team. Ein klasse Tor!


26.' Vollversammlung im Ahsener Strafraum

Doppel-Ecke für den VfB.Doch kein Waltroper kommt an den Ball, Marc Schmülling setzt zum Befreiungsschlag an. Weiterhin ein munteres Spiel am Gerneberg!


21.' Ahsen reklamiert Handspiel!
Hendrik Maaß tritt an zum Freistoß aus 20 Metern. Der Ball geht in die Mauer - und Ahsenreklamiert Handspiel. Doch der Schiedsrichter sieht's anders. Weiterspielen...


20.' Marin versucht's aus der Distanz
Pascal Almenröder wird von Daniel Rasche von den Beinen geholt. Oliver Marinlegt sich den Ball zurecht und hält aufs Tor. Doch Boenke pariert.


15.' VfB hat mehr vom Spiel
Die Gäste aus Waltrop haben sich ein leichtes Übergewicht erarbeitet. Aber Ahsen steht hinten inzwischen sicher und lässt nicht viel zu.


10.' Boenke ist zur Stelle
Eckball VfB Waltrop: Oliver Marin zirkelt in den Strafraum, Björn Schmidt kommt zum Kopfball. Doch Ahsens Keeper Ren Boenke ist zur Stelle.


4.' Güven schießt - Leinbach hält
Ahsens Tobias Büning schickt Serhat Güven auf die Reise, der aus spitzem Winkel aufs Waltroper Tor hält. Keeper Leinbach kann aber klären.


15.20: Jetzt geht's los!
Mit gut 20-minütiger Verspätung pfeift Schiedsrichter Katadet Pringklangdie Partie am Gerneberg an. Und gleich in den ersten Minuten kommt der VfB zu einer Doppel-Chance durch Gordin Ewang. Ein munterer Start...


14.55 Uhr: Der Anpfiff verschiebt sich umvoraussichtlich 15 Minuten nach hinten. Grund dafür ist ein Polizeieinsatz, der aktuell am Ahsener Gerneberg läuft. Warum die Schutzmänner während des Spiels der Ahsener Zweitvertretung gegen den SV Herta Recklinghausen eingreifen mussten, ist noch nicht klar. Offenbar soll einRecklinghäuser Zuschauer einen Ahsener Spieler bedroht haben.