1. BSV testet neue Sportart an

Am Sonntag testen Mitglieder des 1. BSV Herten eine neue Sportart an: Cornhole.

Herten.. Neben Boule, Novuss und Mölkky bieten die Hertener nun auch Cornhole an. Dazu findet am Sonntag ab 14 Uhr (Ende offen) am Rathaus ein Demonstrations-Wettbewerb statt. "Interessenten dürfen gerne vorbeischauen", meint Willy-Bernd Bock, der Vorsitzende des Vereins. Und ergänzt: "Das ist die vierte und wohl auch letzte Sportart, die wir anbieten." Wie bei Mölkky war das Geschicklichkeitsspiel Cornhole im Fernsehen bei "Schlag den Raab" im Angebot. "Vor drei, vier Monaten haben wir es in der Sendung gesehen und haben uns überlegt, dass das auch etwas für uns sein könnte", sagt Bock.

Schon machten sich die Hertener an die Arbeit, fertigten 90x60 Zentimeter große Holzbretter an, mit einem Loch am oberen Rand mit 15 Zentimeter Durchmesser. Ziel ist es, aus acht Metern Distanz mit 400 Gramm schweren Maissäckchen am besten durchs Loch zu treffen. "Das gibt drei Punkte. Bleibt das Säckchen auf dem schräg aufgestellten Brett liegen, gibt’s einen Punkt", weiß Bock. Wer 21 Punkte gesammelt hat, hat gewonnen. Die Säckchen haben die Hertener auch selbst angefertigt, aber mit Granulat gefüllt. "Wenn die Säckchen feucht werden, fault der Mais schnell", sagt Bock.