0:2-Niederlage im ersten Testspiel

Vier Trainingseinheiten und ein mit 0:2 (0:1) verlorenes Testspiel gegen den SSV/FCA Rotthausen liegen hinter Trainer Daniel Kuhn und den Bezirksliga-Kickern des VfB Waltrop. Und der Coach zieht ein positives Fazit der ersten Trainingswoche.

Waltrop.. Die Niederlage, die auch nach Einschätzung von Kuhn, vollauf in Ordnung geht, war für den Trainer zweitrangig.
Schließlich hatte der Gast aus Gelsenkirchen in der abgelaufenen Saison immerhin Rang zwei belegt und möchte, wenn es nach Trainer Mark Greine geht, auch in dieser Saison wieder ganz vorne mitmischen.

Die Gäste, die ebenfalls ihr erstes Testspiel absolviert haben, besaßen während des insgesamt eigentlich ausgeglichenen Spiels ein leichtes Chancenplus. So konnte Joel Fatih nach einem Freistoß aus dem Halbfeld zum 1:0 einschieben (25.). "Da waren wir hinten nicht wachsam genug", kommentierte Kuhn diesen Treffer. Auch beim 2:0 (78.) war die VfB-Abwehr nicht auf der Höhe. So konnte Gökhan Turan nach einem langen Abschlag von Keeper Kai Koppers fast ungehindert den zweiten Treffer erzielen.

In der Schlussminute hatte der VfB noch Glück, dass Burak Bahadir frei stehend nur die Latte traf.
Doch auch der VfB hatte in der zweiten Halbzeit seine Möglichkeiten. Zunächst vergab Nils Niemeier (74.) und in der Schlussphase hätten Daniel Drögeler, Jens Randermann und Pascal Almenröder den Anschlusstreffer erzielen können. Bis auf die Verletzten Gordin Ewang und Chahine Ballout bekamen alle Spieler ihre ersten Einsatzzeiten. "Wir sind im Soll", lautete das knappe Fazit von Trainer Kuhn. Schon am Donnerstag um 19.15 Uhr geht es für den VfB weiter, dann wird beim klassengleichen FC Overberge getestet.

VfB Waltrop:
Kozakowski, Kossmann - Schornstein, Drögeler, Hoffmann, Schmidt, Krück, Almenröder, Appiah Agyel, Konzok, Marin, Schmitt, Matuszak, Moll, Randermann sowie Niemeier