TVD Velbert erwartet ein kampfbetontes Spiel

Velbert..  „Das ist ein echtes Sechs-Punkte-Spiel“, weist Rosario Sparacio, Trainer des TVD Velbert, auf die Bedeutung der Partie gegen den SV 09/35 Wermelskirchen hin.

Die Dalbecksbäumer haben im Kellerduell die Möglichkeit, sich durch einen Sieg etwas Luft im Kampf um den Klassenerhalt zu verschaffen. Daher erwartet er eine schwere Aufgabe gegen ein aufopferungsvoll kämpfendes Team. „Wir müssen die Zweikämpfe annehmen, aber dabei die Ruhe bewahren“, fordert er. „Wir haben eigentlich immer ganz gut Fußball gespielt, aber unser großes Manko ist der Abschluss. Wir brauchen einfach zu viele Chancen für unsere Tore“, hat er festgestellt. Einen Favoriten sieht er in dieser Partie nicht. „In solchen Spielen stehen die Chancen immer 50:50. Wir wollen, wir müssen unbedingt gewinnen. Am Ende ist es dann auch egal, wenn es nur ein glückliches 1:0 ist“, stellt der Coach klar.

Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Marco Sparacio, dessen alte Verletzung wieder aufgebrochen ist. „Da müssen wir kurzfristig entscheiden, ob wir das Risiko eingehen können, ihn zu bringen“, sagt der Trainer, der ansonsten keine Personalprobleme hat. Alle anderen Akteure stehen zur Verfügung.