Traditionelles Einlochen bei den Hardenberg Pöttern

Einlochen auf der Minigolf Anlage in Velbert Neviges BGS Hardenberg-Pötter.
Einlochen auf der Minigolf Anlage in Velbert Neviges BGS Hardenberg-Pötter.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
48 Teilnehmer gehen beim international besetzten Turnier der BGS Hardenberg-Pötter am Schloss Hardenberg an die Bahnen.

Neviges..  Bereits zum elften Mal in Folge hatte der BGS Hardenberg-Pötter zu seinem Minigolf-Osterturnier auf die Heimanlage des BGS am Schloss Hardenberg eingeladen — fast schon eine Traditions-Veranstaltung, die jedenfalls ihren treuen Zuspruch hat. Obwohl das April-Wetter sich von seiner besten Seite zeigte, fanden sich 48 Teilnehmer, darunter neun aus Belgien, zu dem freundschaftlichen Wettkampf ein.

Alfred Höltgen, Vorsitzender des BGS, eröffnete das Turnier und dankte der Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert, welche Preise zur Verfügung gestellt hatte. Danach wurden die ersten Golfer auf die 18 Bahnen umfassende Anlage geschickt.

Die Teilnehmer traten unterteilt in den Leistungsklassen Herren, Damen, Senioren 1, Seniorinnen 1, Senioren 2, Seniorinnen 2, Jugend männlich, Schüler männlich und Hobbyspieler an. Auch die anfänglichen Regenunterbrechung für fast eine Stunde tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Dies lag unter anderem daran, das Platzpächter Uwe Binder mit seinem Team wieder einmal für das leibliche Wohl der Gäste sorgte.

Kurz bevor die letzten Bälle eingelocht worden waren, traf auch der zweite stellvertretende Bürgermeister Volker Münchow ein. Bevor er gemeinsam mit Sportwart Alfred Ebert und Alfred Höltgen die Siegerehrung vornahm, konnte er noch die beste Einzelrunde des Tages bewundern. Willi Hettrich erspielte auf den 18 Bahnen eine Punktzahl vom 19, was einer perfekten Leistung nahe kommt. Nach diesem Erfolg war er nicht mehr einzuholen und belegte in der Gruppe Senioren 2 den ersten Platz.

Bei den Seniorinnen 2 konnte sich Alwine Inck durchsetzen. Die Herren führte Marvin Neufeld an, die Damen Christin Hecken. Bei den Senioren 1 gewann Stephan Römer, bei den Seniorinnen 1 Rosemarie Piechotta. Benedikt Klapp und Marvin Pawlak setzten sich bei den Schülern bzw. in der männlichen Jugend durch und als Hobbyspieler konnte Alfred Höltgen glänzen.

Nach diesem spannenden Osterturnier geht es hier am 26. April mit dem zweiten Spieltag in der Landesliga 2 weiter.