Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Fußball

Torjäger-Trio fehlt beim Aufgalopp von Neu-Regionalligist SSVg Velbert

01.07.2012 | 18:58 Uhr
Ob es in der Regionalliga-Saison zu großen sportlichen Sprüngen reicht, wird sich zeigen. Die Vorbereitung gingen die Spieler jedenfalls schon mit viel Elan an.

Neu-Regionalligist SSVg Velbert steigt in die Saison-Vorbereitung ein. Trainer Lars Leese fehlen noch etliche Verletzte. Zwei Gastspieler bieten sich an

Die SSVg Velbert ist in die Vorbereitung auf die neue Saison eingestiegen. Am Samstag leiteten Chefcoach Lars Leese sowie seine neuen Co-Trainer Jürgen Zabinski und Thomas Klimmeck die ersten Trainingseinheiten des Neu-Regionalligisten.

Dazu hatten sich zwar sämtliche bislang neu verpflichteten Spieler eingefunden, doch hatten sich auch noch beträchtliche Lücken aufgetan. Das Lazarett, das der SSVg in der vergangenen Saison schon zu schaffen machte, hat sich kaum gelichtet. So fehlte zunächst der komplette „Aufstiegssturm“.

Marco Onucka, mit drei Treffern in den Entscheidungsspielen gegen Lippstadt „Mister Relegation“, war zwar nur privat verhindert und stieß mit einem Tag Verspätung hinzu, doch die beiden Torjäger Sebastian Janas und Daniel Nigbur sind noch länger außer Gefecht. Bei Nigbur, der sich zu Beginn der Rückrunde einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, wird es bis zum Comeback noch etwas dauern.

SSVg Velbert feiert Aufstieg in die...

Und Sebastian Janas, der in der Relegation in Lippstadt einen Bänderriss erlitten hat, wird noch drei Wochen Zwangspause haben. Ob er zum Meisterschaftsstart am 5. August wieder ganz fit ist, steht dahin. Dazu gibt es weitere Rekonvaleszenten, die gar nicht oder nur eingeschränkt trainieren können: Tim Gebauer, Erkan Ari und Marvin Dietz sowie der neu verpflichtete Benjamin Schüßler, der allerdings seine Innenband-Dehnung bald auskuriert hat.

Schon beim Aufgalopp am Ball waren der neue Torwart Manuel Lenz, der aus der A-Jugend in den Kader der ersten Mannschaft beförderte Oguzhan Coruk sowie der aus der U 19 von Borussia Mönchengladbach gekommene Tim Kosmala. Der A-Jugend-Bundesliga-Spieler musste allerdings auf die Vormittags-Trainings-Einheit verzichten, da er einen wichtigen Termin in der Schule hatte: Er holte sich sein Abitur-Zeugnis ab.

Video
Die Fußballer des SV Lippstadt 08 haben es nicht geschafft. Der Meister der Westfalenliga 1 verlor auch das zweite Relegationsspiel um den Aufstieg in die Regionalliga mit 1:2 gegen die Sport- und Spielvereinigung Velbert 02.

Womöglich kommt noch der eine oder andere neue Spieler hinzu. Zwei Kandidaten versuchten sich jedenfalls zu empfehlen, sie machen als Gastspieler die Vorbereitung mit: Philipp Dominczak (zuletzt vereinslos, vorher MSV Duisburg U 19) und Benjamin Mwanza (SV Neuhoff/Hessen) bewerben sich um einen Posten im Angriff.

Augen auf bei den Neuen

„Bei den Neuverpflichtungen achten wir darauf, dass wie einerseits etwas Erfahrung bekommen, denn die können wir in der neuen Liga brauchen. Und andererseits wollen wir Leute, die ein hohes Tempo gehen können“, sagt SSVg-Trainer Lars Leese, der damit bereits andeutet, auf was sich seine Mannschaft in der höheren Klasse einstellen muss: Auf gestandene Mannschaften und auf ein höheres Tempo als in der NRW-Liga. Wie genau er die Regionalliga einzuschätzen hat, das könne er noch nicht sagen, dazu müssten wohl erst ein paar Spiele gespielt werden. Sicher sei nur, dass seine Mannschaft fünf Wochen habe, sich auf die Herausforderung vorzubereiten. Diese Zeit würden Spieler und Trainerteam gut nutzen.

Dann sei es die Aufgabe, ein Spielsystem zu entwickeln, dass der Liga angemessen sei. Der Vorteil dabei: Alle seien „extrem motiviert“. Das könnte auch über den einen oder anderen Ausfall wegen Verletzung hinweg helfen.

Ulrich Tröster



Kommentare
Aus dem Ressort
Velberter Derbytraum platzt wie ein Luftballon
Fußball
Die Leistung der SSVg Velbert passte nicht so recht zum festlichen Rahmen des Oberliga-Schlagerspiels.Wuppertal war einfach besser, bei den Gastgebern wurden zudem personelle Probleme sichtbar
SC Velbert verstärkt sich mit Oguzhan Coruk
Fußball
Fußball-Landesligist SC Velbert verstärkt sich für die neue Saison mit Oguzhan Coruk. Der junge Offensivspieler kommt vom Nachbarn SSVg und hat in der Regionalliga gespielt.
Der Angriff beim TSV läuft auf Hochtouren
Fußball Kreisliga B
Laut Trainer Thomas Scharf kann das Team mit den Favoriten wie Langenberg, Union II und Gruiten mithalten
Trabzon will in der Kreisliga A Akzente setzen
Kreisliga A
Nach dem direkten Wiederaufstieg zeigt sich Trabzon SKV Wuppertal-Heiligenhaus selbstbewusst. Auch in der kommenden Saison will die Mannschaft bis zum Schluss kämpfen
Der Seniorencup ist unverwüstlich
Tennis
Der Tennis-Senioren-Cup ist in Velbert eine Institution. Seit einem Vierteljahrhundert messen sich die über 65-jährigen Oldies am Netz. Turniergründer Hans-Gerd Stockter betont nach der 25.Auflage: „Es war wieder toll, wir machen weiter“
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Fotos und Videos
Boot-Camp
Bildgalerie
Nierbergischer HC