Timi Köchling überzeugt im WTTV-Pokal

Velbert..  Beim Jugend-Deutschlandpokal im Tischtennis erwiesen sich die Talente des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes als sehr erfolgreich. Bei den Jungen gelang der gar Sieg, bei den Schülern wurde Rang drei erreicht.

Bei den Schülern trat auch Timi Köchling (Bild) vom SV Union Velbert für die Verbandsauswahl an. Mit Kirill Fadeev (Borussia Dortmund), Tom Mykietyn (BW Brühl) und Jörn Steinwachs (Borussia Düsseldorf) kamen die westdeutschen Nachwuchstalente zunächst allerdings nicht in Schwung: zum Auftakt gab es ein 1:4 gegen Bayern. Nach dem klaren 4:0 gegen das Saarland gelang ein unerwartet klares 4:1 gegen Hessen (zuvor 4:3 gegen Bayern).

4:0-Erfolg über die Bayern

Das bedeutete Gruppenplatz zwei, hinter den punktgleichen Bayern und vor den ebenfalls punktgleichen Hessen. Im Viertelfinale gelang dem westdeutschen Team ein sicherer 4:2-Erfolg. Es folgte eine knappe 3:4-Niederlage im Halbfinale gegen Niedersachsen.

Zum Abschluss bedeutete der unerwartet hohe 4:0-Sieg gegen Bayern nicht nur die erfolgreiche Revanche für die Niederlage im ersten Gruppenspiel, sondern auch Rang drei im Gesamtklassement (bei 16 teilnehmenden Mannschaften). Das Finale gewann Niedersachsen mit 4:2 gegen Baden-Württemberg. Köchling wurde in vier von fünf Spielen eingesetzt und überzeugte mit einer positiven Bilanz (3:2).