SSVg U23 holt mit Köpfchen einen wichtigen Dreier

Velbert.. SSVg Velbert U23 -
SV Jägerhaus Linde 2:0 (0:0)

SSVg: Grote, Sealiti, Kersten, Nigbur (90. Houssou), Kneifel (72. Sirlak), Boenisch (72. Bestler), Duhr, Issa, Raudino, Fuchs, Seyfi.

Tore: 1:0 Sealiti (84.), 2:0 Bestler (89.).

Einen wichtigen Schritt im Kampf um den Klassenerhalt machte die U 23 der SSVg Velbert mit dem 2:0-Erfolg gegen Jägerhaus Linde. Gegenüber den Wuppertalern, die auf dem ersten Abstiegsplatz stehen, haben die Blauen nun fünf Punkte Vorsprung und ein Spiel mehr in der Hinterhand.

Von Beginn an war erkennbar, warum die Gäste bislang eine erfolgreiche Rückrunde spielen. Sie standen sehr kompakt in der Abwehr und schalteten nach Balleroberungen immer wieder blitzschnell um. Zwar hatten die Platzherren mehr Spielanteile, doch die gefährlicheren Chancen hatte das Team von den Wuppertaler Südhöhen. Vor allem in der zweiten Halbzeit verhinderte die SSVg-Abwehr mit Glück und Geschick mehrfach einen Rückstand. Einmal blockte Christian Duhr im letzten Moment den Schuss des Linders, der bereits an Keeper Marcel Grote vorbei war. Danach vergaben die Gäste einen gut ausgespielten Konter und eine Viertelstunde vor Schluss wehrte Grote einen Schuss aus kurzer Distanz ab.

Letztlich verdanken die Velberter ihren Sieg ihrer Gefährlichkeit bei Standardsituationen. Zunächst vollendete Mohamed Selaiti per Kopf einen Freistoß aus der eigenen Hälfte von Christian Duhr und kurz vor dem Abpfiff köpfte Trainer Michael „Gipsy“ Bestler nach einem Freistoß das 2:0. „Ich glaube, dass unser Sieg verdient war, weil wir mehr zum Spiel beigetragen und investiert haben“, bilanzierte der Coach.