SSVg prüft FC Wülfrath

Velbert..  Ein knackiges Kompakt-Programm hat sich Fußball-Regionalligist SSVg Velbert zum Auftakt der Rückrunden-Vorbereitung vorgenommen. Zum Ende der ersten Trainings-Woche gibt es gleich drei Testspiele binnen fünf Tagen. Auf die Partie bei der Reserve von Fortuna Düsseldorf folgt der Test am Samstag gegen den MSV Duisburg und am Sonntag geht es gleich mit einem weiteren Freundschaftsspiel weiter: Um 15 Uhr (der Anstoß ist um eine halbe Stunde nach hinten gelegt worden) gastiert der Nachbar FC Wülfrath in Velbert. Gespielt werden soll auf dem Kunstrasen auf der Anlage Am Berg (unter dem Vorbehalt, dass das Winterwetter es zulässt).

Kalkstädter im Abstiegskampf

Der FC Wülfrath spielt als Landesligist nur eine Liga tiefer als die Velberter – dennoch ist der Unterschied bislang erheblich: Die SSVg spielt um den Aufstieg in die Regionalliga, die Kalkstädter kämpfen gegen den Abstieg in die Bezirksliga. Auf Tabellenplatz elf haben die Wülfrather aber noch alle Chancen, den Klassenerhalt zu schaffen.

Im Verlauf der enttäuschenden Hinrunde hatten sie ihren Trainer, den früheren Bundesliga-Spieler Torsten Legat, entlassen. Nach einer kurzen Übergangsphase hat nun Zeljko Nikolic übernommen, der als ehemaliger Trainer der Sportfreunde Radevormwald und des FC Remscheid bestens bekannt ist.