SC-Nachwuchs startet mit Aufsteigerduell

Der SC Velbert (rot) siegte in der Qualifikation  zur Niederrheinliga gegen den VfL Rhede.
Der SC Velbert (rot) siegte in der Qualifikation zur Niederrheinliga gegen den VfL Rhede.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
In der Fußball-Niederrhreinliga beginnen die B-Junioren des SC Velbert mit einer Heimpartie gegen Mitaufsteiger 1. FC Mönchengladbach.

Velbert..  Der Spielplan der B-Junioren-Niederrheinliga beschert dem Aufsteiger SC Velbert zum Auftakt am 23. August ein Heimspiel gegen den Mitaufsteiger 1. FC Mönchengladbach, der ohne Niederlage durch die Leistungsklasse und die Qualifikation stürmte. Am zweiten Spieltag geht es zum B.V. Düsseldorf, der in der Vorsaison Rang drei hinter Rot-Weiß Oberhausen und dem Wuppertaler SV belegte und nur um sechs Punkte an der Bundesliga vorbeischrammte.

In Bocholt, gegen Kleve und bei Fortuna Düsseldorf folgen drei weitere Aufsteigerduelle, bevor es gegen die beiden Nachbarn ETB Schwarz-Weiß Essen, den Wuppertaler SV und den VfB Hilden weitergeht.

Die ganz großen Kracher erwarten die Clubberer vom neunten bis zum elften Spieltag. Auf Rot-Weiß Essen auswärts folgt der MSV Duisburg zuhause und am 8. November geht es zu den Fohlen von Borussia Mönchengladbach.

Im letzten Heimspiel des Jahres geht es gegen Bayer Uerdingen, am letzten Hinrunden-Spieltag beim SC Kapellen-Erft.


1. Spieltag, 23. August:

Fortuna Düsseldorf - 1. FC Bocholt,
VfB Hilden - Bor. M’gladbach,
Wuppertaler SV - Bayer Uerdingen,
ETB SW Essen - SC Kapellen-Erft,
SC Velbert - FC Mönchengladbach
1. FC Kleve - B.V. Düsseldorf,
Rot-Weiss Essen - MSV Duisburg