Rückspiele für die LSG und PSV-Frauen

Velbert..  Bei den Tischtennis-Frauen rechnet sich Spitzenreiter Langenberger SG im Rückspiel gegen den SSV Germania Wuppertal gute Chancen aus. Das Hinspiel wurde deutlich mit 8:1 gewonnen, allerdings mussten damals beide Mannschaft auf einige ihrer Spielerinnen verzichten. Die LSG hat nur einen Punkt Vorsprung auf Verfolger Steele II, das bedeutet ein Sieg gegen die Wuppertalerinnen ist Voraussetzung für die Verteidigung der Tabellenführung.

Herausforderung für die PSV-Frauen

Für den Post SV Heiligenhaus, der nach einem gutem Saisonstart ein wenig abgerutscht ist, geht es bei TTF Schwelm III darum, wieder in die Erfolgsspur zu finden. Das Hinspiel gewannen die Postsportlerinnen glatt mit 8:0. Die Schwelmerinnen traten allerdings nur mit drei Spielerinnen an und haben sich seitdem mächtig gesteigert. Derzeit belegen sie den vierten Tabellenplatz. Das Rückspiel wird also durchaus eine schwere Aufgabe für die Heiligenhauserinnen.riha