Profiteam der Zebras trabt an

Der MSV Duisburg kommt am 24. Januar nach Velbert. Hier ein Schnappschuss vom Zebra-Team beim Pokalspiel gegen den FC Köln.
Der MSV Duisburg kommt am 24. Januar nach Velbert. Hier ein Schnappschuss vom Zebra-Team beim Pokalspiel gegen den FC Köln.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Der Winterplan der Oberligisten SSVg Velbert steht fest. Höhepunkte sind die Testspiele gegen Ex-Bundesligist MSV Duisburg und gegen Regionalligist FC Kray.

Velbert.. SSVg-Trainer André Pawlak versammelt bereits am heutigen Mittwoch wieder seine Schützlinge. Allerdings nicht die Spieler des Fußball-Oberligisten, sondern die Schülerinnen und Schüler einer Hauptschule. Denn Pawlak ist von Beruf Lehrer und seit heute sind die Ferien vorbei.

Seine Mannschaft hat derweil noch etwas Winterpause. Die erste Trainingseinheit ist erst für Freitag, 16. Januar, angesetzt, dann beginnt die Vorbereitung auf die Rückrunde der Oberliga Niederrhein. Wobei die Spieler bis dahin nicht völlig ohne Fußball auskommen mussten. Etliche Akteure der ersten Mannschaft hatten ja an der Velberter Hallenstadtmeisterschaft teilgenommen, alle hatten zudem von ihrem Trainer einen Übergangsplan in die Hand gedrückt bekommen, wie sie die fußballfreie Zeit zu überbrücken haben.

Und auch hier ganz Lehrer weiß Pawlak: „Wer seine Hausaufgaben nicht gemacht hat, wird beim Einstieg in die Vorbereitung Schwierigkeiten bekommen.“ Allerdings ist er davon überzeugt, dass dieser Fall nicht eintritt.

Anspruchsvolle Vorbereitung

Bislang hatte seine Mannschaft nämlich prima mitgezogen und konnte selbst in den letzten Spielen vor der Weihnachtspause, als manchen Konkurrenten allmählich die Puste ausging, noch einmal kräftig zulegen.

Von daher dürfte das Team auch das anspruchsvolle Vorbereitungsprogramm ordentlich bewältigen. Es sieht bis zum Ligastart am 22. Februar sieben bis acht Testspiele vor. Die meisten stehen schon fest, wenngleich wegen des Winterwetters noch der eine oder andere Austragungsort gesucht werden muss — so auch für den Höhepunkt der Vorbereitung am Samstag, 24. Januar. Dann spielt die SSVg nämlich gegen den früheren Bundesligisten MSV Duisburg, der mit seinen Drittliga-Profis kommen will. Gespielt werden soll auf jeden Fall in Velbert.

Nach den Freundschaftsspielen im Sommer gegen Borussia Mönchengladbach und gegen den 1. FC Köln bietet die SSVg somit den niederbergischen Fußballfreunden bereits das dritte attraktive Testspiel gegen einen Verein mit großer Tradition. Die Zebras gehörten schließlich zu den Gründungsmitgliedern der Bundesliga. Und noch vor gut zwei Monaten hatten sie im DFB-Pokal gegen den 1. FC Köln gespielt und hier erst im Elfmeterschießen verloren.

Ein Erlebnis, dass die SSVg vor kurzem auch selbst verkraften musste. Im Viertelfinale des Niederrheinpokals unterlagen sie dem Essener Regionalligisten FC Kray ebenfalls erst im Elfmeterschießen. Auch gegen die Krayer ist in der Vorbereitung ein Freundschaftsspiel geplant.

Insgesamt umfasst die Gegner-Palette etliche Klassen von der Landesliga über die Oberliga bis in die 3. Liga. Nur einen Tag nach dem Spiel gegen die Zebras ist das Nachbarschaftsduell mit dem FC Wülfrath vorgesehen. Auch mit dem alten Rivalen SV Lippstadt, gegen den die SSVg einst um den Aufstieg in die Regionalliga gespielt hat, soll es ein Wiedersehen geben. Das erste Testspiel soll bereits am 21. Januar, also wenige Tage nach dem Trainingsauftakt, im Emka-Sportzentrum steigen. Es ist sogleich ein Härtetest, denn die U 23 der Düsseldorfer Fortuna kommt nach Velbert. Ein Regionalligist.