Perfekter Spieltag für die Velberter Juniorenteams

Die A-Junioren der SSVg Velbert (in weiß) haben nach einem kurzfristigen Trainerwechsel ihren ersten Sieg in der Qualifikationsrunde geholt
Die A-Junioren der SSVg Velbert (in weiß) haben nach einem kurzfristigen Trainerwechsel ihren ersten Sieg in der Qualifikationsrunde geholt
Foto: Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Qualifikation zur Niederrheinliga: die C-Jugend des SC ist schon am Ziel. Der Club und die SSVg feiern Auswärtssiege.

Velbert..  Am zweiten Spieltag in der Qualifikationsrunde zur Fußball-Niederrheinliga blieben die drei Velberter Teams siegreich.
A-Junioren
Nachdem Ralf Zistler in der letzten Woche kurzfristig von seinem Amt als Trainer der U 19 der SSVg Velbert 02 zurückgetreten war, übernahm mit Christian Duhr der Coach der U 17 die Verantwortung für das Team in der Qualifikationsrunde zur Niederrheinliga. „Ich wollte der Mannschaft durch einen neuen Trainer die Möglichkeit geben, noch einmal neue Impulse zu bekommen“, hatte der scheidende Coach den Spielern zum Abschied gesagt. „Das hat uns auch überrascht“, teilte die Nachwuchsabteilung des Klubs mit. Die Mannschaft zeigte sich jedenfalls unbeeindruckt von den Geschehnissen und erhielt sich die Chance auf die Niederrheinliga mit einem auch in der Höhe verdienten 4:1 Erfolg bei der SG Neukirchen-Hülchrath.

Die Velberter fingen sehr gut an und trafen im Anschluss an einen Freistoß durch einen Kopfball von Emre Yildiz zum 1:0. Danach verloren sie jedoch ihre Zielstrebigkeit, wirkten defensiv plötzlich anfällig und mussten in der 41. Minute den Ausgleich hinnehmen.

Doch die Gäste fingen sich schnell wieder und so erzielte Aslan Nadojan noch vor der Pause das 2:1. Mit der Einwechslung von Erencan Önel bewies Christian Duhr dann ein glückliches Händchen, denn der stellte mit einem Doppelpack innerhalb von nur vier Minuten den Endstand her. „Wenn wir am Sonntag nun gegen den PSV Wesel Lackhausen nicht verlieren, haben wir danach ein echtes Endspiel“, erläutert Christian Duhr.
B-Junioren

Wie die SSVg konnte auch der SC die Auftakt-Niederlage wegstecken und sich mit einem Auswärtssieg zurück ins Aufstiegsgeschäft bringen. Mit 1:0 (1:0) setzten sich die Clubberer beim SV Straelen durch. Das Tor des Tages erzielte David Niklas Kringe bereits in der 7. Minute. Das zweite Spiel dieser Gruppe zwischen der U 16 von Fortuna Düsseldorf und dem VfL Rhede findet am Mittwoch statt. Der letzte Spieltag steigt am kommenden Sonntag. Dann empfangen die Clubberer am heimischen Böttinger-Platz den VfL Rhede.
C-Junioren
Bereits am Ziel ist die C-Jugend des SC Velbert. Sie hat auch ihr zweites Spiel gewonnen und damit die Qualifikation für eine weiteres Jahr in der Niederrheinliga in der Tasche. Beim SV Rosellen gab es einen 9:0-Triumph. Die Tore erzielten Phil Pape, Tim Corsten und Jan-Philipp Limbach, die je zweimal einnetzten, sowie Fabian Paul Osenberg, Lucas Thielen und Manuel Macias.