NTC-Herren starten mit Sieg und Niederlage

Neviges..  Mit einem Sieg und einer Niederlage ist die Herrenmannschaft des Nevigeser Tennisclubs in die Sommersaison in der Bezirksklasse C gestartet. Dabei treten die Hardenberger mit fast der gleichen Mannschaft an, die letztes Jahr nur hauchdünn punktgleich mit dem Meister den Aufstieg verpasste.

Trotz Bemühungen, das erste Spiel beim ESV Wuppertal West zu verlegen, ließ sich kein Ausweichtermin finden. So mussten die Nevigeser ohne ihre Nummer eins Marcel Barten und Nummer drei Till Baehr in die Saison starten. Zwar gewann der aufgerückte Spitzenspieler Daniel Knorr in zwei Sätzen, doch dahinter mussten viele Stammspieler gleich zwei Positionen aufrücken.

Christoph Lohrmann verlor denkbar knapp (7:5, 1:6, 8:10) im Match-Tiebreak, sein Zwillingsbruder Thomas Lohrmann hatte in zwei Sätzen keine Chance. Auch Mario Fricke an Position vier und Alessandro Trinkl, bei seinem ersten Medenspiel im Herrenbereich, mussten sich geschlagen geben. Michel Janßen holte den zweiten Einzelpunkt.

Trotz des 2:4 nach den Einzeln hielt der NTC die Partie offen — denn alle drei Doppel wurden im Tiebreak entschieden. Da aber nur Michel Janßen/Alessandro Trinkl die Nase vorn hatten, ging das Match mit 6:3 an Wuppertal.

Bei der Heimpremiere gegen TC Grün-Weiss Langenfeld II klappte dann die Wiedergutmachung, zumal alle Stammspieler dabei waren.

Bestbesetzung holt 7:2-Erfolg

Marcel Barten gewann das Spitzeneinzel souverän mit 6:1, 6:2. Daniel Knorr verlor knapp (3:6, 7:5, 7:10), Till Baehr setzte sich im Matchtiebreak durch. Christoph Lohrmann hatte seinen Gegner im Griff (6:3, 6:2). Sein Zwillingsbruder Thomas musste sich zwar 1:6, 0:6 geschlagen geben, aber Mario Fricke schaffte mit seinem die 4:2-Führung nach den Einzeln. Und da diesmal alle drei Doppel siegten, kam gar ein deutlicher 7:2-Erfolg heraus.

Nun steht für die Hardenberger eine lange Spielpause an, weiter geht es erst am 14. Juni mit dem Gastspiel beim Baumberger TC.