Netzballer weiterhin ohne Makel

Velbert..  Mit den zweiten Damen und den zweiten Herren gingen an diesem Wochenende die jungen Garden der Netzballer auf der heimischen Anlage am Kostenberg ins Rennen.

Gegen den Remscheider SV gingen die zweiten NBV-Herren in der Bezirksklasse A bereits nach den Einzeln uneinholbar mit 5:1 in Führung. Die Punkte-Lieferanten waren Nick Franke, Niclas Schmitz, Fyn Franke, Tom Tillger und Moritz Ahl. Lediglich Steffen Pickshaus unterlag seinem Gegner an Position eins mit 6:7, 0:6. In den Doppeln zeigten die NBV-Herren dann erneut ihre Überlegenheit und gewannen alle drei Partien. Hoch motiviert und mit viel Selbstvertrauen freut sich das junge Herren-Team nach drei klaren Siegen auf den Endspurt. „Unser Ziel ist es ganz klar, den Aufstieg in die Bezirksliga zu meistern“, so Tom Tillger.

Auch die zweite Damenmannschaft (Bezirksklasse B) konnte ihren dritten Sieg einfahren. Gegen den Merscheider TV blieben die NBV-Damen dabei fast ganz ohne Spielverlust. Nur die Netzballerin Esther Dreyling an Position eins konnte verletzt nicht zu ihrem Spiel antreten. Auch die drei Doppel gingen mit sehr deutlichen Ergebnissen auf das Konto der Velberterinnen zum 8:1-Endstand.

Heren 70 machen Aufstieg perfekt

Den ersten Aufstieg der Saison können die Netzballer aber bereits feiern: Die Herren 70 konnten bei ihrem letzten Spiel der Saison auswärts gegen Grün Weiß Langenfeld einen klaren 6:0-Sieg einfahren und ist damit bereits sicher in die zweite Verbandsliga aufgestiegen. „Das ist wirklich eine super Leistung“, zollt Club-Vorsitzender Thomas Ihlo den Herren 70 seinen Respekt. Zum Aufsteiger-Team gehört außerdem noch Heinz Tepel. „Dank unserer sehr guten Team-Leistung und stabilen Fitness haben wir den Aufstieg geschafft“, freut sich Spieler Klaus Rudolph zusammen mit seiner Mannschaft über den tollen Erfolg.