Leichtathletik-Talente der VSG überzeugen im Kreisvergleich

Velbert..  Bei den Kreismeisterschaften der Schülerinnen und Schüler aus den beiden Leichtathletikkreisen Bergisches Land und Oberberg war die Velberter Sportgemeinschaft mit insgesamt sechs Athletinnen und Athleten erfolgreich vertreten.

Maurizio Häring zeigte in der Altersklasse M15 erneut seine Stärke. Über 60 Meter konnte er nach einer guten Vorlaufzeit von 8,13 Sekunden das Finale der besten Acht erreichen. Im Endlauf steigerte er sich erneut und lief in 8,03 Sekunden auf einen guten vierten Platz. Diese Zeit bedeutet gleichzeitig die Qualifikation für die Landesmeisterschaft in der Halle, welche im März in Düsseldorf stattfindet.

Auch im Weitsprung stellte Maurizio sich der Konkurrenz, hatte jedoch noch Schwierigkeiten mit seinem Anlauf, so dass seine weitesten Sprünge leider ungültig waren. Mit ordentlichen 5,15 Metern erreichte er den sechsten Platz.

Clara vom Hove ging im Hürdensprint und über 800 Meter an den Start. Über die 60 Meter Hürden erreichte sie dank verbesserter Hürdentechnik in 10,63 Sekunden einen guten vierten Platz. Auch Clara hat damit die Qualifikation für die Landesmeisterschaften erreicht, so dass die VSG mit zwei Athleten nach Düsseldorf fahren kann.

Über-800 Meter erzielte Clara zwar eine neue Hallenbestleistung von 2:44,15 Minuten, zog ihren Schlussspurt aber zu früh an, so dass ihr auf den letzten Metern die Kräfte fehlten.

Laukert überrascht im Sprint

Neben Clara und Maurizio starteten die vier Mädchen Neele Franke, Kathrin Laukert, Fanny Pettau und Lorena Varivoda in den Altersklassen W14 und W13 jeweils über 60 Meter und im Weitsprung. Für die größte Überraschung sorgte Kathrin Laukert: Sie trainiert erst seit wenigen Wochen und schaffte über 60 Meter direkt den Einzug in den Finallauf. In tollen 9,00 Sekunden erzielte sie dort einen guten elften Platz im Feld der 36 Starterinnen.

Auch im Weitsprung lief alles nach Plan: Gleich in ihrem ersten Weitsprungwettkampf sprang sie auf 4,09 Meter und einen Platz elf unter 33 Starterinnen.

Neele Franke (60 Meter: 9,28 Sekunden, Weitsprung 3,98 Meter), Fanny Pettau (60 Meter: 9,78 Sekunden, Weitsprung: 3,56 Meter) und Lorena Varivoda (60 Meter: 10,12 Sekunden, Weitsprung: 3,30 Meter) lieferten ebenfalls einen ordentlichen Wettkampf ab.