Kreisliga-Team der Clubberer geht leer aus

Velbert..  Das war kein angenehmer Spieltag für die Fußballer des SC-Velbert. Das Landesliga-Team verlor das Nachbarschaftderby beim FC Wülfrath mit 0:1, die Bezirksliga-Vertretung verlor beim ASV Mettmann mit 0:2 und auch die „Dritte“ ging leer aus: Hier wird die Situation für das Kreisliga-Team der Clubberer immer bedrohlicher. Gegen Grün-Weiß Wuppertal II gab es nämlich eine 2:3-(2:2)-Heimniederlage. Dabei lag SC III gleich zweimal durch Savino Mauricio Sterlacci zum 1:0 und durch Guido Termine zum 2:1 in Führung. Doch die Gäste glichen jeweils aus und schafften zehn Minuten vor Schluss den Siegtreffer. Damit hängen die Clubberer am Tabellenende fest. Allerdings gibt es gleich am kommenden Donnerstag im Nachholspiel beim TSV Einigkeit Dornap die Chance, wieder Boden gut zu machen. Anstoß ist um 20 Uhr am Erbacher Berg.