Kleine Chance für Türkgücü

Velbert.. SC Velbert III -
Türkgücü Velbert III 2:6 (1:2)

SC III: Nöckel, Kuczmera (62. Cabedo), Faubel, Kalms, Termine, Baumann, Güde, Nagy (46. Pokladnik), Graedtke, Schneider, Potzenhardt (70. Eßer).
Türkgücü: Alonso, Gudzevic, Seker, Poyraz (62. Cakat), Nikolic, Tunc, Erdem (78. Gkoutsikas), Biklic (32. Gonia), El-Kayed, Yesilli, Ahnouz.
Tore: 1:0 Termine (6.), 1:2 Erdem (29.), 1:2 Erdem (41.), 1:3 Gudzevic (56.), 2:3 Kalms (61.), 2:4 Erdem (68.), 2:5 Gkoutsikas (87.), 2:6 Nikolic (90.)

Plötzlich und etwas unerwartet ist sie wieder da: Die Chance auf den Ligaverbleib von Türkgücü Velbert. Da die Konkurrenz patzte und die Schloss-Städter dank eines überragenden Kenan Erdem einen 6:2-Sieg gegen die bereits abgestiegenen Clubberer einfuhren, gibt es noch den kleinen Hoffnungsschimmer. Allerdings hat es Türkgücü nicht mehr in der eigenen Hand. Die Elf ist am letzten Tag der Saison spielfrei und muss hoffen, dass die Wuppertaler Konkurrenz noch mal gemeinschaftlich patzt.