Jovanovik-Teams vor Pflichtaufgaben

Velbert..  Während die Basketballerinnen der Velberter SG auf den Verfolger SG TuS Herkenrath/TV Bensberg treffen, empfangen die Herren des BBC Heiligenhaus in der Bezirksliga die BG SW Wuppertal II. Trainer Valentino Jovanovik spricht von „Pflichtaufgaben“ für seine Teams.

Knappes Resultat im Hinspiel

Nach dem Sieg gegen die Giants Düsseldorf liegen die Velberterinnen bereits drei Siege vor dem kommenden Gegner aus Bensberg, so dass das Team um Topscorerin Rebecca Herzinger den Blick eher nach oben richten kann. Unterschätzen will man die Gäste aber keineswegs: Bereits im Hinspiel entwickelte sich eine enge Partie, die das Jovanovik-Team am Ende knapp mit 63:57 für sich entscheiden konnte. „Ein Sieg ist für uns Pflicht, wenn wir noch Platz eins angreifen wollen“, so Valentino Jovanovik.

Verzichten muss der Velberter Coach wohl auf Christina Bogs, die beim Sieg in Düsseldorf böse umknickte. Wann die Centerspielerin wieder auf das Feld zurückkehrt, ist noch ungewiss.

Wieder zurück in die Erfolgsspur müssen die Herren des BBC Heiligenhaus erst noch finden. Nach zuletzt drei Niederlagen in Serie ist Platz zwei akut in Gefahr. Gegen den Spitzenreiter aus Ronsdorf zeigte der BBC in der Vorwoche immerhin gute Ansätze. Mit der BG SW Wuppertal II gastiert nun ein Team aus dem Tabellenkeller im Velberter Sportzentrum.

Die Wuppertaler verfügen über eine extrem junge Mannschaft und konnten in den bisherigen zwölf Saisonspielen erst zwei Siege feiern. „Das ist für uns eine Pflichtaufgabe. Ich bin optimistisch, dass mein Team sie lösen wird“, so Jovanovik.

Die Personaldecke ist bei den Heiligenhausern weiterhin eher dünn: Younes Raouah fällt auf unbestimmte Zeit mit Rückenbeschwerden aus. Johannes Friese wird nach seiner Fußverletzung erst in einigen Wochen wieder ins Training einsteigen können. Neuzugang Rouven Chlebna ist am Sonntag beruflich verhindert. Sprungball ist um 16 Uhr..