Heiligenhauser lassen sich nicht aufhalten

Heiligenhaus.. SSVg Heiligenhaus -
Vatan Spor Solingen 2:1 (1:0)

SSVg 09/12: Bas, Karakas, Kawohl, van Schwamen, Top, Boenisch (73. Akbulut), Prengel (46. I. Aydogan), Ter Haar (90. Amezigar), Ali-Khan, Karakitsos, Plominski
Tore: 1:0 Boenisch (3.), 1:1 (70./Strafstoß), 2:1 Karakitsos (77./Strafstoß) .

Die SSVg Heiligenhaus scheint auf ihrem Weg in die Landesliga nicht zu stoppen zu sein, denn trotz der verletzungsbedingten Ausfälle einiger Leistungsträger besiegten sie auch das spielstarke Team von Vatan Spor Solingen mit 2:1.

„Mit so viel Ersatz können ja noch nicht einmal die Bayern gewinnen“, scherzte Trainer Dietmar Grabotin und verteilte ein Lob an die Verbliebenen. „Das haben die Jungs wirklich gut gemacht.“ Bereits nach drei Minuten traf Adrian Boenisch, ansonsten meist als Ersatztorwart auf der Bank, per Kopf nach einer Flanke von Stefan Prengel zum 1:0. Danach hatte der Spitzenreiter Chancen, das Ergebnis auszubauen, doch Christos Karakitsos verfehlte mit seinem Freistoß nur knapp das Tor und auch Boenisch und Plominski scheiterten in aussichtsreichen Positionen. Als Deniz Top im zweiten Durchgang einen Ball aus dem Strafraum spielen wollte, sah er den Solinger in seinem Rücken nicht und traf diesen beim Ausholen.

Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, den die Gäste zum 1:1 verwandelten. Doch auch die Platzherren bekamen wenig später nach einem Foul an Iskender Aydogan einen Strafstoß zugesprochen, den Christos Karakitsos zum Siegtreffer verwertete. „Das war kein leichtes Spiel, aber am Ende haben wir es wieder gewonnen und damit bin ich unter diesen Voraussetzungen zufrieden“, sagte der SSVg-Coach.