Heiligenhaus holt den standesgemäßen Sieg

Remscheid.. SC Ayyildiz Remscheid -
SSVg Heiligenhaus 1:5 (1:2)

SSVg 09/12: Bas, Karakas, Kawohl, Horn, Top (30. Adanur), Akbulut (58. Boenisch), Ter Haar, Ali-Khan, Falco (66. Rexhaj), van Schwamen, Plominski
Tore: 0:1 Top (25./Strafstoß), 0:2 Falco (35.), 1:2 (37./Strafstoß), 1:3 Kawohl (72.), 1:4 Ali-Khan (75.), 1:5 Ali-Khan (84.)

Mit 5:1 gewann die SSVg 09/12 Heiligenhaus beim bereits seit Wochen feststehenden Absteiger SC Ayyildiz Remscheid am Ende zwar standesgemäß, tat sich über weite Strecken aber schwerer als erwartet.

Den Gastgebern war anzusehen, dass sie sich vorgenommen hatten, sich so teuer wie möglich zu verkaufen, denn sie spielten diszipliniert und ließen in der Defensive zunächst nur wenig zu. Erst nach 25 Minuten kamen sie in Bedrängnis, als Philipp Horn einen klugen Pass auf Halil Karakas gespielt hatte, der dann nur noch regelwidrig gestoppt werden konnte. Den fälligen Elfmeter verwandelte Deniz Top sicher zum 1:0, zog sich dabei aber eine Verletzung im Adduktorenbereich zu und musste wenig später ausgewechselt werden. Als der Remscheider Torwart einen tollen Distanzschuss von Alessio Falco abwehrte, gab es einen Eckball, den die Platzherren nur unzureichend klären konnten. 20 Meter vor dem Tor kam erneut Falco zum Schuss und traf diesmal genauer zum 2:0.

Zwei Minuten später hatte Halil Karakas Pech, als ihm ein Ball aus kurzer Distanz an die Hand sprang und der Schiedsrichter auf Elfmeter entschied, den die Platzherren zum Anschlusstreffer verwerteten.

Trainer Grabotin nicht ganz zufrieden

Nach dem Seitenwechsel brauchten die Heiligenhauser etwas länger, bis Henning Kawohl nach Vorarbeit von Mustafa Ali-Khan auf 3:1 erhöhte. Kawohl bedankte sich nur zwei Minuten später dafür bei Ali-Khan, indem er ihm das 4:1 auflegte. Ali-Khan besorgte auch den Treffer zum 5:1, wobei es dann bis zum Abpfiff blieb. „Ich habe Einiges ausprobiert, aber nicht alles hat mir gefallen“, resümierte Trainer Dietmar Grabotin.