Franke-Elf spielt gegen die Rote Laterne

Velbert..  Der Abstieg in die Bezirksliga steht schon seit längerem fest, dennoch sollte zumindest der letzte Platz in der Endabrechnung vermieden werden. Die 1:3-Pleite gegen Ronsdorf war allerdings ein herber Rückschlag für das verbliebene Ziel von Trainer Maik Franke. Am Sonntag treffen die Unioner auf den TSV Bayer Dormagen.

Die Niederlage gegen die Wuppertaler in der Vorwoche hatte bei Maik Franke für viel Unmut gesorgt. Nach der schwachen Leistung seiner Elf blieb dem Union-Trainer nur die bittere Erkenntnis, dass seine Elf wieder auf den letzten Platz der Landesliga abgestürzt war. Ein Umstand, der Franke schwer im Magen liegt. Nach einer katastrophalen Saison wollte er „zumindest den letzten Platz mit aller Macht verhindern“.

Zwei Spiele bleiben noch

Am Sonntag gastieren die Velberter nun beim direkten Konkurrenten TSV Bayer Dormagen , der aktuell drei Punkte Vorsprung hat. In der Hinrunde bekamen die Zuschauer ganze sieben Tore zu sehen, als die Unioner zuhause knapp mit 3:4 unterlagen. Für einen erfolgreicheren Ausgang der Partie muss die Franke-Elf vor allem an ihrer Zweikampfführung arbeiten und eine höhere Passsicherheit an den Tag legen. Im letzten Saisonspiel trifft man übrigens auf TuRu Düsseldorf II.