Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Fußball

Erster Trainingstag bei der SSVg

06.07.2009 | 14:07 Uhr

Velbert. Der NRW-Ligist SSVg Velbert nimmt die Saisonvorbereitung auf. Trainer Marek Lesniak bestimmt: Erdal Eraslan bleibt Spielführer.

Aufgalopp pflegen die Fußballer ihren ersten Trainingstag zu nennen. Teilnehmer und Beobachter des Auftaktes beim NRW-Ligisten SSVg Velbert dürften diese Bezeichnung als verniedlichend einstufen. Trainer Marek Lesniak ließ nicht nur aufgaloppieren, sondern kräftig durchstarten. Gut drei Stunden dauerte seine erste Trainingseinheit, eine Stunde und 50 Minuten davon verbrachten die Spieler bei Übungen und Trainingsspielen auf dem Platz unter stechender Mittagssonne.

Der Trainer spielt selbst mit

„Ich glaube, das reicht für den Anfang”, sagte der frühere Bundesliga-Stürmer nach dem Auftakt-Training auf der Sportanlage am Berg den Schaulustigen, um sich dann schnell in Richtung Dusche zu verabschieden. Auch er war geschafft, hatte er sich doch selbst ein Leibchen übergezogen und beim Trainingsspiel „zehn gegen zehn”, mitgekickt und die gut zwei Dutzend Kiebietze am Spielfeldrand mit einem Solo-Lauf wie in seinen Glanzzeiten erfreut.

Überhaupt bekamen die Schaulustigen bei den ersten Spielzügen schon einen Vorgeschmack auf die kommenden Saison. So traf Torschützenkönig Daniel Nigbur schon wieder fleißig ins Netz, einmal nach wunderbarem Pass von Andre Badur. So wird sich das die SSVg vorgestellt haben: Der von Westfalia Herne gekommene Badur übernimmt im Mittelfeld eine wichtige Rolle und setzt die Stürmer mit gescheiten Anspielen ein.

Noch drei Verletzte

Neben Badur waren auch die Neuen Niklas Stegmann (MSV Duisburg II) und Hikmet Öztürk (SV Schernbeck) bereits am Ball. Nur als Zuschauer in Zivil verfolgte David Zajas (VfL Bochum II) das Geschehen, er kuriert noch eine Verletzung aus. Ebenso sind auch Tuncay Aksoy und Enes Kaya noch nicht fit. „Bei Kaya könnte es noch zwei Wochen dauern, bei den anderen hoffen wir, dass sie ziemlich bald mitmachen können”, erklärte Marek Lesniak.

Angefangen hatte er seinen ersten Trainingstag mit einem gemeinsamen Frühstück für Spieler, Trainer- und Betreuerteam und den Vorstand, ehe es dann zum ersten Mal auf den Berg ging. Da der Rasen des Stadions noch gesperrt ist, werden die Spieler in den nächsten Tagen häufig zwischen Wald und Berg unterwegs sein. Denn Lesniak plant tägliche Übungen auf dem Platz am Berg und ebenso tägliche Waldläufe.

Die Trainingszuschauer auf der Anlage am Berg waren sich einig: „Gut, dass Lesniak bis uns geblieben ist. Der hat eine klare Ansprache und klare Vorstellungen. Er hat Zug in die Mannschaft gebracht.”

Eine klare Ansage gab es gleich am ersten Tag: Trainer Marek Lesniak bestimmte den Spielerführer. Es ist wie in der vergangene Saison der erfahrene Abwehr-Stratege Erdal Eraslan.

Dem Nachwuchs eine Chance

Zum einen verpflichtete die SSVg Velbert den erfahrenen Andre Badur und hat u.a. in Person von Spielführer Erdal Eraslan, Tino Reucher oder Michael Bestler einige Routiniers im Kader. Auf der anderen Seite holte der NRW-Ligist aber auch Spieler aus der U 23 und Bochum und Duisburg und gibt zudem dem eigenen Unterbau die Möglichkeit, sich zu zeigen. So machen mehrere Spieler aus der in die Bezirksliga aufgestiegenen Reserve die Vorbereitung der ersten Mannschaft mit, so Marc Hammermeister, Ali El-Shair, Adrian Jeglorrz, und Alexander Rakowski. Auch ein A-Jugendlicher ist dabei: Massimo Mondello, dessen Schwester in der Frauen-Landesliga-Mannschaft der Blauen spielt und der „Ur-Velberter” ist. Die Botschaft ist klar: Dem eigenen Nachwuchs soll eine Chance geboten werden.

Erster Trainingstag bei der SSVg

Ulrich Tröster


Kommentare
Aus dem Ressort
SSVg Heiligenhaus siegt souverän mit 4:0
Fußball-Testspiel
Im Finale des Saisonvorbereitungsturniers hatte Kontrahent SV Hösel keine Chance. Trainer Mesut Güngör ist mit dem Resultat zufrieden.
SSVg setzt Testreihe mit einem Nachbarschaftsderby fort
Fußball
Die Velberter treten am Mittwoch beim 1. FC Wülfrath an. Trainer André Pawlak ist mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Dennoch gibt es noch einiges zu tun.
Erfolgreich auf dem Court mit über 70 Jahren
Tennis
Trotz des Alters sind die Leistungen der Senioren Herren 70 des TC Blau-Weiss Heiligenhaus nicht zu unterschätzen. Seit zwölf Jahren behaupten sie sich mit nur einer Unterbrechung in der höchsten Liga
Nierenhofer Dressur-Festival auf hohem Niveau
Reitsport
Die Nierenhofer Dressurtage am Balkhauser Weg bieten das zweite Top-Turnier, das der ZRFV binnen weniger Wochen auf die Beine stellt. Das Gastgeberteam erringt Spitzenplätze. Lokalmatadorin Timpe hatte auf Dixieland etwas Pech.
Herren des GC Hösel klettern auf den ersten Platz
Golf
Die erste Herrenmannschaft des GC Hösel hat den Heimvorteil am jüngsten Spieltag der 2. Bundesliga genutzt und sich auf Platz eins der Tabelle vorgeschoben. Der Aufstieg in die Bundesliga rückt näher.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
Damen Hockey Regionalliga
Bildgalerie
Abstieg
SSVG Velbert A-Jugend
Bildgalerie
Niederrheinliga