Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Fußball

Erster Trainingstag bei der SSVg

06.07.2009 | 14:07 Uhr

Velbert. Der NRW-Ligist SSVg Velbert nimmt die Saisonvorbereitung auf. Trainer Marek Lesniak bestimmt: Erdal Eraslan bleibt Spielführer.

Aufgalopp pflegen die Fußballer ihren ersten Trainingstag zu nennen. Teilnehmer und Beobachter des Auftaktes beim NRW-Ligisten SSVg Velbert dürften diese Bezeichnung als verniedlichend einstufen. Trainer Marek Lesniak ließ nicht nur aufgaloppieren, sondern kräftig durchstarten. Gut drei Stunden dauerte seine erste Trainingseinheit, eine Stunde und 50 Minuten davon verbrachten die Spieler bei Übungen und Trainingsspielen auf dem Platz unter stechender Mittagssonne.

Der Trainer spielt selbst mit

„Ich glaube, das reicht für den Anfang”, sagte der frühere Bundesliga-Stürmer nach dem Auftakt-Training auf der Sportanlage am Berg den Schaulustigen, um sich dann schnell in Richtung Dusche zu verabschieden. Auch er war geschafft, hatte er sich doch selbst ein Leibchen übergezogen und beim Trainingsspiel „zehn gegen zehn”, mitgekickt und die gut zwei Dutzend Kiebietze am Spielfeldrand mit einem Solo-Lauf wie in seinen Glanzzeiten erfreut.

Überhaupt bekamen die Schaulustigen bei den ersten Spielzügen schon einen Vorgeschmack auf die kommenden Saison. So traf Torschützenkönig Daniel Nigbur schon wieder fleißig ins Netz, einmal nach wunderbarem Pass von Andre Badur. So wird sich das die SSVg vorgestellt haben: Der von Westfalia Herne gekommene Badur übernimmt im Mittelfeld eine wichtige Rolle und setzt die Stürmer mit gescheiten Anspielen ein.

Noch drei Verletzte

Neben Badur waren auch die Neuen Niklas Stegmann (MSV Duisburg II) und Hikmet Öztürk (SV Schernbeck) bereits am Ball. Nur als Zuschauer in Zivil verfolgte David Zajas (VfL Bochum II) das Geschehen, er kuriert noch eine Verletzung aus. Ebenso sind auch Tuncay Aksoy und Enes Kaya noch nicht fit. „Bei Kaya könnte es noch zwei Wochen dauern, bei den anderen hoffen wir, dass sie ziemlich bald mitmachen können”, erklärte Marek Lesniak.

Angefangen hatte er seinen ersten Trainingstag mit einem gemeinsamen Frühstück für Spieler, Trainer- und Betreuerteam und den Vorstand, ehe es dann zum ersten Mal auf den Berg ging. Da der Rasen des Stadions noch gesperrt ist, werden die Spieler in den nächsten Tagen häufig zwischen Wald und Berg unterwegs sein. Denn Lesniak plant tägliche Übungen auf dem Platz am Berg und ebenso tägliche Waldläufe.

Die Trainingszuschauer auf der Anlage am Berg waren sich einig: „Gut, dass Lesniak bis uns geblieben ist. Der hat eine klare Ansprache und klare Vorstellungen. Er hat Zug in die Mannschaft gebracht.”

Eine klare Ansage gab es gleich am ersten Tag: Trainer Marek Lesniak bestimmte den Spielerführer. Es ist wie in der vergangene Saison der erfahrene Abwehr-Stratege Erdal Eraslan.

Dem Nachwuchs eine Chance

Zum einen verpflichtete die SSVg Velbert den erfahrenen Andre Badur und hat u.a. in Person von Spielführer Erdal Eraslan, Tino Reucher oder Michael Bestler einige Routiniers im Kader. Auf der anderen Seite holte der NRW-Ligist aber auch Spieler aus der U 23 und Bochum und Duisburg und gibt zudem dem eigenen Unterbau die Möglichkeit, sich zu zeigen. So machen mehrere Spieler aus der in die Bezirksliga aufgestiegenen Reserve die Vorbereitung der ersten Mannschaft mit, so Marc Hammermeister, Ali El-Shair, Adrian Jeglorrz, und Alexander Rakowski. Auch ein A-Jugendlicher ist dabei: Massimo Mondello, dessen Schwester in der Frauen-Landesliga-Mannschaft der Blauen spielt und der „Ur-Velberter” ist. Die Botschaft ist klar: Dem eigenen Nachwuchs soll eine Chance geboten werden.

Erster Trainingstag bei der SSVg

Ulrich Tröster



Kommentare
Aus dem Ressort
Wir waren alle zu blauäugig
Fußball
WAZ-Interview mit Peter Kurka, Abteilungsleiter von Union Velbert, zu den Ursachen der Krise,zur Treue zum Trainer und zu den Aussichten, den Abstieg aus der Fußball-Landesliga abzuwenden
SSVg Velbert - Böses Erwachen aus dem Pokaltraum
Fußball
Die SSVg Velbert verliert das Viertelfinale des Niederrhein-Pokals gegen den FC Kray im Elfmeterschießen.Der kampfstarke Oberligist hält die Partie 120 Minuten lang offen und hat beim letzten Schuss Pech
Ausgerechnet Meisterschütze Dogan zielt drüber
Fußball
Was für ein Pech für die SSVg Velbert im Viertelfinale des Niederrheinpokals. Im Elfmeterschießen patzt ausgerechnet der Torjäger:Hüzeyfe Dogan hat schon Tore aus 50 Metern geschossen — aus elf Metern schafft er es nun nicht
FC Kray kommt zum Pokalknüller nach Velbert
Fußball
Die SSVg Velbert erwartet im Viertelfinale des Niederrheinpokals den Essener Regionalligisten FC Kray. Der Oberligist will seine Außenseiterchance beim Schopf packen — wie im Achtelfinale gegen Uerdingen
Meißner und Schmidt wechselten die Seiten
Fußball
Wiedersehen im Pokal: Der Velberter Mittelstürmer Philipp Schmidt spielte einst für den FC Kray. Der Essener Philipp Meißner war einst in Diensten der SSVg Velbert. Am Samstag stehen sie sich womöglich im Viertelfinale gegenüber.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
SSVG Velbert - Nievenheim
Bildgalerie
Oberliga
TVD Velbert - Hastener TV
Bildgalerie
Bezirksliga
Fußball
Bildgalerie
Oberliga
SSVG U23 - Sc Velbert II
Bildgalerie
Lokal-Derby