Erfahrung schlägt Jugend

Adrian Dodean (l.) und Tomas Janasek traten dieses Mal zwar nicht gemeinsam im Doppel an, zählten aber dennoch zu den Sieg-Garanten.Foto: Uwe Möller
Adrian Dodean (l.) und Tomas Janasek traten dieses Mal zwar nicht gemeinsam im Doppel an, zählten aber dennoch zu den Sieg-Garanten.Foto: Uwe Möller
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Der SV Union Velbert kann auf einen erfolgreichen Doppelspieltag zurückblicken. Allerdings wäre gegen Bayer Uerdingen auch mehr als nur ein 8:8-Remis möglich gewesen.

Neviges.. SV Union Velbert -
TTC BW Brühl-Vochem 9:2

SV Union: Dodean 2, Janasek 2, Kroulik 1, Dietz 1, Krzywkowski, Walter 1, Dodean/Kroulik 1, Janasek/Walter 1.

Zur Nachholpartie konnten die Hausherren in Bestbesetzung antreten, während die Gäste mit zwei Ersatzspielern aufliefen und damit das jüngste Team der Regionalliga ins Spiel schickten. Am Ende setzte sich die Erfahrung durch. Die Union siegte klar mit 9:2.

Am ungewohnten Freitagabend benötigten die Velberter ein wenig Anlaufzeit, um in Schwung zu kommen. So kamen Dodean/Kroulik zu einem glanzlosen Sieg, der aber mit 3:0 deutlich ausfiel. Eine gute Leistung boten Janasek/Walter beim 3:1 gegen das erste Doppel der Brühler. Das dritte Doppel verloren dann Krzywkowski/Dietz nach gewonnenem ersten Satz. Adrian Dodean und Tomas Janasek erhöhten mit glatten Drei-Satz-Siegen auf 4:1.

Kroulik mit Problemen

Beim folgenden Einzel hatte Jiri Kroulik große Probleme mit dem talentierten Tom Mykietin (Nummer elf der Deutschen Schüler-Rangliste), der im zweiten Satz ein 5:10 aufholte (15:13) und auch im vierten Satz (nach 8:10 noch 13:11) noch einmal zurückkam. Am Ende gewann Kroulik knapp im fünften Satz mit 11:9. Am anderen Tisch gelang Marvin Dietz ein 3:0, während Robert Krzywkowski nach dem knapp verlorenen ersten Satz (9:11) nicht mehr richtig ins Spiel fand (0:3). Gute Moral bewies erneut Karl Walter. Nach zu stürmisch begonnenen ersten Durchgang (8:11) kam er über 11:8, 11:9 (nach 2:6) zurück ins Spiel. Nach dem 8:11 in Satz vier startete er im Entscheidungssatz durch: über 4:0, 6:1 und 8:4 gelang ein verdienter 11:6-Sieg. Damit konnte er erfolgreich Revanche nehmen für die erlittene Hinspielniederlage.

Somit war nach dem ersten Durchgang beim Zwischenstand von 7:2 die Entscheidung bereits frühzeitig gefallen. Mit zwei glatten Drei-Satz-Erfolgen stellten schließlich Dodean und Janasek den 9:2-Sieg sicher.

SC Bayer 05 Uerdingen -
SV Union Velbert 8:8

SV Union: Dodean 1, Janasek 1, Kroulik 1, Dietz 1, Krzywkowski , Walter 2, Dodean/Walter 1, Kroulik/Dietz 1.

Die zweite Partie des Doppelspieltages gestaltete sich wesentlich anspruchsvoller. Im Hinspiel hatten die Velberter noch eine 6:9-Pleite gegen Uerdingen kassiert. Dieses Mal konnten sie immerhin einen Punkt erkämpfen. Beide Mannschaften traten in Bestbesetzung an, wobei die Krefelder den verletzten Andreas Schmitz auf Position zwei aufboten, um nicht aufrücken und einen Ersatzspieler einsetzen zu müssen. Das Pokerspiel ging auf.

Da Doppel zwei kampflos gewonnen wurde, stellten die Velberter ihre Formation um und spekulierten auf eine Führung. Zwar unterlagen Janasek/Krzywkowski nicht unerwartet gegen das Doppel eins, aber Kroulik/Dietz lösten die Aufgabe als Doppel drei mit einem 3:0 hervorragend. Pech hatte dann Tomas Janasek, dessen gute Leistung im ersten Einzel beim 11:13 im fünften Satz leider nicht belohnt wurde. Nach den glatten Erfolgen von Adrian Dodean und Jiri Kroulik musste Marvin Dietz gratulieren (1:3). Im unteren Paarkreuz gab es knappe Entscheidungen: Karl Walter setzte seinen guten Lauf mit einem 3:2 fort, während Robert Krzywkowski beim 1:3 das Glück fehlte. Nach dem Punkt von Janasek musste dann Dodean seine erst dritte Rückrundenniederlage hinnehmen. In einer bis zuletzt offenen Begegnung unterlag dann Jiri Kroulik mit 2:3.

Marvin Dietz holte mit einem sicheren 3:1 das 7:6 heraus, ehe Robert Krzywkowski eine knappe Fünf-Satz-Niederlage hinnehmen musste. Am anderen Tisch imponierte Karl Walter mit einem 3:0-Erfolg, der schon das Remis für die Gäste sicherte. Zu mehr reichte es dann nicht, weil die Krefelder das abschließende Doppel mit 3:1 gegen Dodean/Walter gewannen.