Endspurt um die Playoffs beginnt

Holger Parassini und die Sportkegler des SK Heiligenhaus empfangen den KF Oberthal
Holger Parassini und die Sportkegler des SK Heiligenhaus empfangen den KF Oberthal
Foto: Uwe Möller
Was wir bereits wissen
Am Samstag treffen die Kegler der SK Heiligenhaus auf KF Oberthal. Nach einem Höhenflug in der Hinrunde beginnt das Zittern um die Meisterrunde

Heiligenhaus.. In der Hinrunde legten die Heiligenhauser Sportkegler einen furiosen Lauf hin, der sie zeitweise auf den zweiten Platz der Bundesliga-Tabelle spülte. Da aber nun auch die anderen Mannschaften gegen die vermeintlichen Abstiegskandidaten punkten konnten, entwickelt sich die Rückrunde zum spannenden Kampf um die Playoff-Plätze. Noch liegen die Heiligenhauser gut im Rennen, doch die Formkurve zeigt Ausreißer nach unten.

Bisher waren die Sportkegler in der Rückrunde vor allem als Improvisationstalente gefragt. Nicht ein einziges einmal konnte Kapitän Marcel Grote die gleichen sechs Kegler auf die Bahnen schicken. Immer wieder hatte der SKH mit Verletzungen, krankheitsbedingten und privaten Ausfällen zu kämpfen. „Das geht vielleicht in zwei Spielen gut, nicht aber über sechs Spieltage,“ musste Grote feststellen. Besonders auf fremden Bahnen war man in der Breite zu ungefährlich. Auf der Heimbahn gab man zuletzt gegen den starken Aufsteiger aus Herford einen Punkt ab.

Gute Ausgangslage verschenkt

„Wir haben nach den Siegen in Rösrath und Paffrath ein wenig den Fokus verloren. Da haben einige gedacht, es läuft schon irgendwie so weiter. Schade, dass wir die gute Ausgangssituation eingebüßt haben“, blickt Grote auf die vergangenen Wochen zurück.

Derzeit befinden sich die Heiligenhauser mit +5 Punkten auf dem dritten Rang hinter Tabellenführer Oberthal (+9) und Duisburg-Holten (+8). Es folgen allerdings gleich vier Mannschaften mit +3 Punkten.

Da sich die ersten vier Teams für die Meisterrunde qualifizieren ist zwar noch etwas Luft nach unten, doch das Restprogramm hat es in sich. Am Samstag (13 Uhr) kommt der 15-malige Deutsche Meister Oberthal an die Selbeckerstraße nach Heiligenhaus. Gegen den FC Bayern des Kegelsports kann ein Punkt immer schnell weg sein.

Am letzten Spieltag geht es für den SKH zum Tabellenzweiten nach Duisburg. In der Sportschule Wedau hängen die Trauben erfahrungsgemäß ebenfalls sehr hoch.

Die Top Vier sind das Ziel

„Wir werden alles daran setzen, auch in diesem Jahr wieder in der Meisterrunde antreten und uns zu den besten vier Clubmannschaften Deutschlands zählen zu dürfen. Wir müssen in den zwei Spielen alles abrufen und unsere Stärken ausspielen“, so Marcel Grote, der sich bei der Aufstellung noch nicht in die Karten schauen lassen will. Der Mittelblock hat in den letzten Spielen ein wenig geschwächelt – ihn zu stärken, wird die Hauptaufgabe sein.

Fest steht, dass die Zuschauer gegen Oberthal einen Wettkampf auf allerhöchstem Niveau erwarten können. Mehrmalige Weltmeister und nationale Titelträger treten gegeneinander an und dürften für einen keglerischen Leckerbissen sorgen..