Dreimal Gold

So sehen Sieger aus: Die Heiligenhauser Tänzerinnen und Tänzer freuen sich über drei Siege und jede Menge gute Platzierungen beim Dance4Fans Contest in Euskirchen.
So sehen Sieger aus: Die Heiligenhauser Tänzerinnen und Tänzer freuen sich über drei Siege und jede Menge gute Platzierungen beim Dance4Fans Contest in Euskirchen.
Foto: privat
Was wir bereits wissen
Die Tanzschule Heigl überzeugt in Euskirchen und sichert sich damit die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft.

Heiligenhaus..  Am vergangenen Wochenende trat die Tanzschule Heigl mit allen Teams, Smallgroups und Soli den Weg nach Euskirchen zum Dance4Fans Contest an. Etwa 70 Personen inklusive Fans standen gegen neun Uhr morgens an der Halle parat – ein Einsatz der sich lohnen sollte. Die Heiligenhauser wurde mit sechs Pokalen und der mehrfachen Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft (DM) belohnt.

Die Smallgroup „strong impression“, die ganz neu zusammengestellt war, belegte im Finale Platz fünf und verpasste nur ganz knapp die DM. Das Juniorenteam „most wanted“ wurde Dritter und freute sich nach einer sehr kurzen Trainingsphase riesig. Im Erwachsenenbereich ließ der Erfolg auch nicht lange auf sich warten – beide Smallgroups und das große Team tanzten sich ohne Hoffnungsrunde direkt ins Finale.

Dort belegte die Smallgroup „high life“ nach einer absolut synchronen Vorstellung den Bronzerang und die Gruppe „femmes fatales“ beeindruckte mit absoluter Bühnenpräsenz und gewann das Turnier.

Jetzt fehlte noch der Finalauftritt des Teams „the movement.“ Der Druck war groß, denn als Vizeeuropameister wollten die Tänzer natürlich die Leistung bestätigen. Auch für die mitgereisten Fans und Trainer war es der Höhepunkt des Tages. Entsprechend groß war der Jubel, als die Wertungsrichter dem Heiligenhauser Team den Sieg zusprachen.

Anschließend waren die Solisten gefragt. Und auch hier schafften es zwei Mädels der Tanzschule Heigl ins Finale. Cansu Öz wurde mit einer „extrem coolen Performance“ Dritte und die Deutsche Meisterin von 2014 Maria Franke konnte den Wettkampf nach technischen Höchstleistungen und trotz starker Konkurrenz sogar für sich entscheiden.

„Keiner hat damit gerechnet, dass wir bei den Erwachsenen alle drei Kategorien gewinnen würden“, sagte Trainerin Mara Richter überglücklich und mit einer großen Portion Stolz in der Stimme. „Was für ein Tag – wir sind definitiv bereit für die Deutsche Meisterschaft im Mai und werden auch da voll angreifen.“