Die Stars von Morgen zu Gast in Velbert

Pressewart Jens Klein, Organisationschef Heinz Keppmann, Velberts Bürgermeister Dirk Lukrafka und Thomas Wortelmann.
Pressewart Jens Klein, Organisationschef Heinz Keppmann, Velberts Bürgermeister Dirk Lukrafka und Thomas Wortelmann.
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Die diesjährige Ausgabe des Evonik RUHR-Cup International kommt nach Velbert. In der Christopeit Sport Arena gastieren unter anderem der AS Monaco und Benfica Lissabon

Velbert..  Der Evonik RUHR-Cup International hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Top-Turnier für U19-Mannschaften aus aller Welt gemausert. Seit der ersten Ausgabe 2010 gaben sich hier bereits etliche Teams mit Rang und Namen, beispielsweise der FC Liverpool oder Juventus Turin, die Ehre.

Für die sechste Ausgabe vom 30. Juli bis zum 2. August wollten die Organisatoren sogar noch einen drauf setzen und haben dabei ganze Arbeit geleistet. Kein Geringerer als der FC Barcelona hat für die diesjährige Ausgabe seine Zusage gegeben.

Monaco und Lissabon in Velbert

„Ein vergleichbares Teilnehmerfeld gibt es weder in Europa noch sonst wo in der Welt“, berichtet Organisationschef Heinz Keppmann von seinem neuesten Coup. Zehn Teams aus sieben Nationen und drei Kontinenten treffen in zwei Gruppen aufeinander. Dabei wird die Gruppe B, bestehend aus den europäischen Schwergewichten Benfica Lissabon und der AS Monaco, dem chinesischen Vorzeigeclub Guangzhou Evergrande, sowie den beiden deutschen Rivalen vom Niederrhein, Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Köln, ihre Vorrundenspiele in der Velberter Christopeit Sport Arena und dem Marler Stadion am Badeweiher austragen. Die ersten fünf Partien werden am Donnerstag, den 30. Juli in Velbert gespielt.

Darüber zeigte sich auch Bürgermeister Dirk Lukrafka begeistert: „Ich bin froh, dass wir so ein Ereignis nach Velbert holen können. Velbert ist eine sport- und fußballbegeisterte Stadt mit 2000 aktiven Spielern. Hier ist das Turnier genau richtig.“

In der Gruppe A, die ebenfalls am 30. Juli startet und im Dortmunder Stadion Rote Erde ausgetragen wird, findet sich ebenfalls die Creme de la Creme des europäischen U19-Fußballs wieder. Der FC Barcelona muss sich dabei der harten Konkurrenz des Titelverteidigers Dinamo Tiflis erwehren. Etwas brasilianische Fußballkunst gibt es beim SC International Porto Alegre zu sehen. Komplettiert wird die Gruppe von Borussia Dortmund und dem VfL Bochum.

Seinen Ursprung hat das Turnier in der Veranstaltungsreihe „RUHR 2010“, als der Ballungsraum Ruhrgebiet die europäische Kulturhauptstadt war. Es ist das Erbe dieser Veranstaltung, welches sich in den wenigen Jahren zu einem grandiosen Ereignis entwickelt hat. Knapp eine Million Menschen verfolgten das Vorjahresturnier über diverse Medienangebote.

So hat sich der Wettkampf zu einem Mekka für Scouts aus aller Welt entwickelt, die sich die Talente aus „La Masia“, Barcelonas Jugendschmiede, und anderen Jugendleistungszentren nicht entgehen lassen wollen. Auch der DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hat sich angekündigt.

Runge lässt Kontakte spielen

Die Teilnahme der SSVg Velbert als Ausrichter hat vor allem Sponsor Friedhelm Runge möglich gemacht. Dieser kennt Organisationschef Keppmann schon lange und stellte so den Kontakt her. Die Veranstalter sind sich über die guten Bedingungen in Velbert einig und sehen daher auch die Zukunft in der Stadt. Keppmann: „Das soll keine einmalige Sache in Velbert sein.“ So wird die kommende Fußballelite wohl auch in Zukunft in Velbert zu beäugen sein.