Debakel für Türkgücu

Velbert.. Türkgücü Velbert -
SC Sonnborn 1:7 (0:3)

Türkgücü: Höhne - Gonia, Cakat (26. Fitzner), Kibritoglu (70. El-Ghanou), Daniel Sträche, Nikolic, Tunc, Biklic (46. Marcus Sträche), Berraneb, Yesilli, Ahnouz.

Tore: 0:1 (8.), 0:2 (17.), 0:3 (22.), 0:4 (49.), 0:5 (58.), 1:5 Nikolic (66.), 1:6 (78.), 1:7 (79.).

Nichts zu holen gab es für den A-Ligisten Türkgücü Velbert im Heimspiel gegen den Tabellendritten SC Sonnborn. Mit Adnan Aydin an der Seitenlinie unterlagen die um den Ligaverbleib kämpfenden Velberter mit 1:7 und verharren mit 27 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz.

Von Beginn an war auf dem Sportplatz Am Berg zu merken, dass Türkgücü ohne Zählbares bleiben würde. Bereits nach acht Zeigerumdrehungen setzte es den ersten Nackenschlag, in der 17. Spielminute verdoppelte der Gast seine Führung. Als der SC Sonnborn kurz darauf dank eines Strafstoßes auf 3:0 erhöhte und kurz ein Velberter des Feldes verwiesen wurde, war die Messe gelesen und Türkgücü ergab sich seinem Schicksal. Zwar vermieden die zehn verbliebenen Spieler weitere Gegentore bis zur Pause, doch nach dem Seitenwechsel schlugen die Wuppertaler noch viermal zu. Da half auch der zwischenzeitliche 1:5-Anschlusstreffer durch Alexander Nikolic nicht. Ein Doppelschlag in der Schlussphase machte dann die Abreibung perfekt.