Club-Reserve kassiert unglückliche Niederlage

Velbert.. SC Velbert II -
FSV Vohwinkel Wuppertal 0:1 (0:0)

SCII: Wagener - Czaja, Spazier, Kotyrba, Altenkamp (82. Garidis), Kuhlmann, Wosnitzka, Skotnicki, Ruffert, Mackowski, Garweg (67. Kalayci).

Tor: 0:1 (71.).

Für die zweite Mannschaft des SC Velbert stand am 23. Spieltag in der Fußball-Bezirksliga eine schwere Aufgabe auf dem Programm. Der, auf dem dritten Tabellenplatz rangierende, FSV Vohwinkel Wuppertal ging als Favorit in die sonntägliche Begegnung auf dem Velberter Böttinger-Sportplatz. Die SC-Reserve sollte sich im Verlauf der Partie allerdings als ebenbürtiger Gegner präsentieren, verlor letztendlich aber etwas unglücklich gegen die Gäste aus dem Tal.

Die Partie kam nur schleppend ins Rollen. SC-Trainer Sascha Behnke hatte seine Mannen defensiv gut eingestellt und dieser Umstand ließ den FSV nicht zur Entfaltung kommen. Auf heimischem Geläuf zeigten sich die Velberter defensiv engagiert, kamen offensiv jedoch kaum zwingend zum Zug - die Wuppertaler allerdings auch nicht. So endete eine recht ereignislose erste Hälfte ohne wirklich nennenswerte Torchancen und der Spielstand lautete folgerichtig 0:0. Auch im zweiten Durchgang bot sich ein sehr ähnliches Bild. Die favorisierten Gäste investierten gegen eine gute SC-Defensive und die Gastgeber blieben der Linie aus der ersten Hälfte treu. In der 71. Spielminute sollte es schließlich zur entscheidenden Szene in dieser Begegnung kommen. Die Velberter konnten in einer eher ungefährlichen Situation den Ball nicht entscheidend klären und das Leder fand schließlich den Weg ins Tor. Anschließend blieben beide Mannschaften weiter zahnlos und so musste der SC Velbert II eine 0:1-Niederlage gegen den FSV Vohwinkel Wuppertal hinnehmen.

Trainer Sascha Behnke sprach nach der Partie von einer „unglücklichen Niederlage“. Der SC II hat somit weiterhin 34 Punkte auf dem Konto. Der aktuelle Siebte der Bezirksliga befindet sich acht Punkte vor der Abstiegszone.