Clara vom Hove unter den Top Ten

Clara vom Hove wurde Achte bei der NRW-Meisterschaft.
Clara vom Hove wurde Achte bei der NRW-Meisterschaft.
Foto: VSG
Was wir bereits wissen
Schülerinnen der Velberter SG präsentieren sich bei zwei wichtigen Wettkämpfen in Aachen in starker Verfassung.

Aachen.. Die Schülerinnen der Leichtathletik-Abteilung der Velberter Sportgemeinschaft kommen in der Sommersaison allmählich so richtig in Fahrt. Bei den Landesmeisterschaften und beim Sommersportfest in Aachen zeigten die jungen Athletinnen starke Leistungen. Dazu freuten sie sich über mehrere persönliche Bestleistungen. In Hochform präsentierte sich die 13-Jährige Clara vom Hove, die erstmals bei der NRW-Meisterschaft in der Altersklasse W14 im Blockmehrkampf Lauf antrat und gleich unter die „Top-Ten“ kam.

Debüt bei der NRW-Meisterschaft

Zu absolvieren war in der alten Kaiserstadt ein Fünfkampf, bestehend aus den Disziplinen 80-Meter-Hürdenlauf, 100-Meter-Sprint, Weitsprung, Ballwurf und 2000-Meter-Lauf.

Der Wettkampftag begann für Clara vom Hove allerdings wieder einmal mit einigen Schrecksekunden: Die Hürdenläuferin auf der Nachbarbahn stürzte, Clara kam aus dem Rhythmus und musste sich mit einer mäßigen Hürdenzeit zum Einstand begnügen — auch in einem vergangenen Wettbewerb hatte sie ein ähnliches Malheur behindert. Doch völlig unbeeindruckt davon begab sie sich auf die 100-Meter-Sprintstrecke, auf der sie in 14,46 Sekunden eine neue persönliche Bestzeit erzielte.

Auch im Weitsprung lief dann alles nach Maß: Mit 4,23 Metern blieb Clara vom Hove trotz ständig wechselnder Windverhältnisse lediglich einen Zentimeter unter ihrer Bestleistung und konnte sich auch im Ballwurf auf ordentliche 25,50 Meter steigern. Vor dem abschließenden 2000-Meter-Lauf wurde es noch einmal spannend, denn die Athletinnen zwischen Platz fünf und zehn lagen dicht beieinander. Dank eines starken 2000-Meter-Laufs in 7:48 Minuten konnte Clara einen guten achten Platz erreichen und bei ihrer ersten NRW-Meisterschaft direkt eine Urkunde mit nach Hause nehmen.

Nur vier Tage später hieß es für die Schülerinnen der Altersklasse W14 der VSG ebenfalls in Aachen: Höher, schneller und weiter.

Franke und Laukert vorne dabei

Beim Sommersportfest der Aachener TG steigerte Neele Franke ihre Hochsprung-Bestleistung auf gute 1,34 Meter und freute sich über Platz vier. Auch im 100-Meter-Sprint konnte sie in 14,71 Sekunden eine neue Bestleistung erzielen. Hier ging auch Kathrin Laukert an den Start und brachte es in 14,55 Sekunden auf einen sehr beachtlichen fünften Platz.

Im Weitsprung überwanden Neele Franke und Kathrin Laukert konnten erneut die Vier-Meter-Marke, sie brachten es auf 4,16 bzw. auf 4,06 Meter.

Über 80 Meter Hürden schaffte Clara vom Hove in 13,97 Sekunden den zweiten Platz und unterbot damit erneut die Norm für die Landesmeistschaft Mitte Juni in Ratingen.