Clara vom Hove knackt die Norm

Starkes Quintett: Neele Franke
Starkes Quintett: Neele Franke
Foto: VSG
Was wir bereits wissen
Nach nervenaufreibendem Hürdensprint qualifiziert sich Clara vom Hove für die Landesmeisterschaft. Nachwuchs der Velberter SG überzeugt in Remscheid.

Remscheid..  Der Leichtathletik-Nachwuchs der Velberter SG läuft in dieser Saison weiter vorne mit. Bei den Kreismeisterschaften des Leichtathletikkreises Bergisches Land in Remscheid starteten die jungen Athleten der Velberter Sportgemeinschaft in den Schülerklassen U14 und U16. Sowohl in den Einzeldisziplinen als auch im Staffel-Wettbewerb gab es gute Platzierungen und neue persönliche Bestleistungen.

Ebenso erfolgreich wie Nervenaufreibend war der Wettkampf für Clara vom Hove, die einige Schrecksekunden und einen doppelt gelaufenen Hürdensprint überstehen musste. Es lohnt sich, denn sie schaffte die erhoffte Qualifikation zur Landesmeisterschaft.

Clara vom Hove ging in der W14 erstmals im 80 Meter Hürdenlauf an den Start, um die Norm für die Landesmeisterschaft zu erfüllen. Doch an der sechsten Hürde schien der Traum geplatzt: Die neben ihr laufende Athletin aus Remscheid stürzte und fiel auch noch in vom Hoves Bahn, so dass die junge Velberterin stark abstoppen musste und nur noch stolpernd über die letzten Hürden ins Ziel kam. So knackt man keine Norm.

Das Kampfgericht entschied allerdings, dass Clara ihren Lauf wiederholen durfte. Also hieß es fünf Minuten später erneut: Auf die Plätze, fertig und los über die acht Hürden. Aber nun alles lief nach Plan: Die Uhr stoppte bei 13,87 Sekunden und die Qualifikationsnorm für die Landesmeisterschaften von 14,00 Sekunden war geschafft.

Insgesamt bedeutete diese Leistung zudem Platz vier in der starken Konkurrenz. Mit dem dritten Platz über 800 Meter und dem fünften Rang im Hochsprung rundete Clara vom Hove ihre Leistung ab.

Einen weiteren schönen Erfolg feierte die VSG in der Staffel: Erstmals seit mehr als 20 Jahren war wieder ein 4 x 100 Meter- Schülerinnen-Quartett dabei. Und das Debüt glückte: Neele Franke legte einen guten Start hin und übergab das Staffelholz blitzschnell an Kathrin Laukert, auch die beiden folgenden Wechsel zwischen Kathrin und Clara vom Hove sowie Clara und Fanny Pettau passten.

Mit einer ordentlichen Premierenzeit von 56,42 Sekunden und einem guten fünften Platz haben die VSG-Mädchen nun Lust auf weitere Wettkämpfe. Auch Ersatzläuferin Lorena Varivoda freute sich mit..

Staffelläuferin Neele Franke schaffte zusätzlich im Hochsprung der Altersklasse W14 den sechsten Platz und durfte sich über zwei neue Bestleistungen freuen: 4,20 Metern im Weitsprung und 14,78 Sekunden über 100 Meter. Kathrin Laukert war in 14,48 Sekunden sogar noch etwas schneller im Sprint.

Mit der Kugel unter den besten acht

Fanny Pettau gehört noch der jüngeren Altersklasse W13 an. Im Kugelstoßen erreichte sie hier den Endkampf der besten Acht und freute sich über ihre erste Einzelurkunde bei Kreismeisterschaften. Auch über 60 m die Hürden lief alles nach Plan. Sie überlief alle sechs Hindernisse im Dreierrhythmus und schrammte in 12,32 Sekunden als Neunte nur knapp an einer Urkunde vorbei.

Bei den Jungen glückte Cedric Mieden als Dritter im 800m-Lauf der Altersklasse M15 in ordentlichen 2:34,94 Minuten der Einstand auf der Mittelstrecke. Weiterhin waren noch Nils Gohlisch und Clemens Werner für die Velberter Sportgemeinschaft am Start