Cetin Akyüz feiert Überraschung

Neviges..  Nach Beendigung der Meisterschaftsspiele trug die Tischtennis-Abteilung des SV Union Velbert die Vereinsmeisterschaften des Nachwuchses aus. Dabei gewann mit Cetin Akyüz ein Spieler der zweiten Mannschaft, der zunächst nicht unbedingt zum engsten Favoritenkreis zählte.

Aufgrund einiger kurzfristiger Absagen war schon vor Turnierbeginn das Organisationstalent der drei SVU-Jugendtrainer Markus Tekaat, Jona Stein und Lucas Erhard gefordert. So wurde kurzerhand der Modus verändert und in zwei Vorrundengruppen gespielt. In Gruppe A lagen nach der Vorrunde mit Philipp Knoll, Tim Nickel und Cetin Akyüz drei Spieler gleichauf. Aufgrund des besseren Satzverhältnisses zogen Philipp Knoll und Cetin Akyüz in die Finalrunde ein. In Gruppe B ging es hingegen wesentlich eindeutiger zu. Hier siegte Felix Strengert ohne Mühe und Satzverlust vor Dominik Smat.

In den Finalspielen stieg das ohnehin schon ordentliche Niveau und die Zuschauer bekamen einige hochklassige Begegnungen zu sehen. Am Ende war Cetin Akyüz um einen Satz besser als der spielgleiche Philipp Knoll. Rang drei sicherte sich Felix Strengert, obwohl er in der Finalrunde beide Partien verloren hatte vor Dominik Smat, der den vierten Platz belegte.