Bäumer holen bitter nötigen Erfolg

Velbert.. TVD Velbert -
Ayyildiz Remscheid 3:0 (1:0)

TVD: Küper, Kilic, Venturiello, Amjahad, Kotzek, Scorrano (60. Wolak), Nitas (75. Ergül), Sommer, Es-Sassi, Cakat (70. Hajric), Kern
Tore: 1:0 Sommer (6.), 2:0 Sommer (65.), 3:0 Es-sassi (69.)

„Der Sieg war auch bitter nötig“, befand Rosario Sparacio, Trainer des TVD Velbert, nach dem 3:0 Erfolg gegen SC Ayyildiz Remscheid mit Blick auf die Tabelle.

Liefen die Dalbecksbäumer zuletzt meist einem frühen Rückstand hinterher, gelang ihnen diesmal ein Start nach Maß, denn Benedict Sommer nahm eine Flanke von außen volley und traf zum 1:0 genau in den Winkel.

Mehr Selbstvertrauen bezogen die Velberter aber aus dieser frühen Führung nicht, denn sie spielten nicht weiter konsequent nach vorne, sondern ließen sich zu tief hinten reindrücken. Da die TVD-Defensive jedoch kompakt und sicher stand, konnten sich die Remscheider allerdings keine zwingenden Torchancen erspielen. Lediglich einmal in den gesamten 90 Minuten kam so ein Hauch von Torgefahr im Strafraum der Velberter auf, als ein Kopfball der Bergischen knapp das Gehäuse verfehlte.

Nach 35 Minuten fingen sich die Platzherren wieder und spätestens nach dem Seitenwechsel dominierten sie die Partie deutlich. Nach einer guten Stunde nahm Benedicht Sommer einen gelungenen Pass von Nabil Es-Sassi in die Tiefe auf und vollendete zum 2:0. Und wenig später sorgte Es-Sassi dann mit seinem Treffer zum 3:0 für die frühe Vorentscheidung, als er nach einem Freistoß die Unaufmerksamkeit der Ayyildiz-Abwehr bestrafte.

In der Folge hatten die Velberter noch einige gute Möglichkeiten, die Es-Sassi, Sergej Kern und der eingewechselte Almir Hajric jedoch nicht verwerten konnten. „Am Ende hätten wir den Gegner sogar noch richtig abschießen können. Da wäre auch ein 6:0 oder sogar 7:0 möglich gewesen“, berichtete Rosario Sparacio. „Ein Sieg gegen die direkte Konkurrenz zählt doppelt“, meinte er mit Verweis auf den Abstiegskampf.