Aufwertung des Jugendfußballs

Besser ein paar Wochen nachsitzen als ein ganzes Jahr — die A-Junioren der SSVg sowie die B- und C-Junioren des SC können mit dieser Erkenntnis entspannt in die Fußballferien gehen. Zuvor war die Anspannung groß, die A-Jugend der SSVg und die C-Jugend der Clubberer musste sich den Klassenerhalt in der Niederrheinliga in der Qualifikationsrunde erkämpfen, die B-Jugend des SC den ersehnten Aufstieg ebenfalls.

Die C-Junioren schafften es dann auf Anhieb, die A-und B-Junioren im zweiten Versuch. Der Erfolg: Drei Velberter Teams in der Niederrheinliga bedeuten eine erhebliche Aufwertung des Jugendfußballs der Stadt.

Zugleich werfen sie einen Blick auf die Jugendarbeit in den beiden Vereinen: Der SC hat eine weitere Erfolgssaison im Jugendbereich hingelegt, neben den beiden Niederrheinligisten überzeugten etliche andere Teams. Die SSVg hat derweil den „Quantensprung“, wie der Vorsitzende Oliver Kuhn den Aufstieg der A-Jugend in die Niederrheinliga bezeichnete, bewältigt. In der stark besetzten Liga haben sich die SSVg-Talente, wenn auch recht mühsam, gehalten. Hätten sie das nicht — es wäre ein herber Rückschlag für die Nachwuchsarbeit im Verein gewesen.