Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Gladbach

3500 Fans sehen Gladbachs Sieg bei der SSVg Velbert

11.07.2012 | 22:45 Uhr
Die Velberter um Tim Kosmala kämpften zwar, waren aber den Gladbachern mit Amin Younes klar unterlegen.Foto: Getty Images

Velbert.   Die SSVg Velbert unterlag am Mittwoch Abend im Testspiel gegen den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach mit 0:6. Zu Beginn tat sich der Erstligist noch schwer, doch dann fielen die Tore - gleich zweimal trafen die Velberter ins eigene Netz.

Die SSVg Velbert unterlag am Mittwoch Abend im Testspiel gegen den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach mit 0:6 (0:3) — ein standesgemäßes Ergebnis, denn die Velberter sind gerade erst in die Regionalliga aufgestiegen, die Gladbacher kämpfen um die Qualifikation zur Champions-League. Zudem war etwas Pech dabei, denn SSVg-Abwehr-Spieler Niklas Schweer unterliefen gleich zwei Eigentore zum 0:3 und zum 0:4. Die weiteren Treffer für die Gladbacher erzielten Tolga Cigerci (Foulelfmeter), Branimir Hrgota, Patrick Herrmann und Igor de Camargo.

Trotz strömenden Regens waren über 3500 Zuschauer in die Christopeit Sport Arena gekommen. Sie hatten ein munteres Spielchen erlebt, in dem sich die Velberter zunächst sehr teuer verkauften. Bis zur 25 Minute hielten sie gegen das Spitzenteam der Bundesliga gut mit und besaßen auch durch Erhan Zent eine große Möglichkeit.

Favre testete gleich 21 Spieler

Nachdem allerdings binnen zwei Minuten die Tore zum 0:2 und 0:3 fielen, ließ der Elan ein wenig nach und die Gladbacher zogen ihr souveränes Spiel auf. Trainer Lucien Favre, der seinen Vertrag in Gladbach kürzlich bis 2015 verlängert hat, nutzte dabei die Gelegenheit, gleich 21 Spieler seines Profikaders auf den Platz zu schicken. Zur Halbzeit wechselte er gleich zehn Leute aus. Dem Spielfluss tat das keinen Abbruch. Asse wie Juan Arango oder Igor de Camargo packten sogar noch das eine oder andere Kabinettstückchen aus, so landete Arangos eleganter Heber an der Latte.

3500 Zuschauer erfreuten sich am Spiel - am Wetter weniger. Foto: Getty Images

SSVg-Trainer Lars Leese hatte zwar vor dem Spiel gehofft „den Kollateralschaden in Grenzen zu halten“, aber auch das halbe Dutzend Gegentore wertete er als nicht so dramatisch. „Es ist nun mal ein großer Klassen-Unterschied und letztlich nur ein Test. Aber der bringt uns weiter. Aus diesem Spiel können wir viel lernen.“

SSVg Velbert - Borussia Mönchengladbach 0:6 (0:3)

SSVg: Lenz - Kosmala, Schweer, Pappas, Mikolajczak (46. Mondello) - Yilmaz, Zent (46. Kneifel) - Mwanza (46. Meißner), Kaya (82. Mühlhause), Tumanan - Onucka (46. Coruk).
Bor. Mönchengladbach: 1. Halbzeit: Heimeroth - Jantschke, Anderson, Stranzl, Wendt – Xhaka, Cigerci – Hrgota, Rupp - Younes, Mlapa. - 2. Halbzeit: Blaswich – Zimmermann, Brouwers, Nordtveit, Wendt - Korb, Marx - Herrmann, Arango – Bieler, de Camargo.
Tore: 0:1 Cigerci (20., Foulelfmeter), 0:2 Hrgota (27.), 0:3 Eigentor Schweer (29.), 0:4 Eigentor Schweer (50.), 0:5 de Camargo (61.), 0:6 Herrmann (81.).
Schiedsrichter: Schmitz (Xanten). - Zuschauer: 3517.

Gladbach treffsicher

 

Ulrich Tröster



Kommentare
Aus dem Ressort
Wir waren alle zu blauäugig
Fußball
WAZ-Interview mit Peter Kurka, Abteilungsleiter von Union Velbert, zu den Ursachen der Krise,zur Treue zum Trainer und zu den Aussichten, den Abstieg aus der Fußball-Landesliga abzuwenden
SSVg Velbert - Böses Erwachen aus dem Pokaltraum
Fußball
Die SSVg Velbert verliert das Viertelfinale des Niederrhein-Pokals gegen den FC Kray im Elfmeterschießen.Der kampfstarke Oberligist hält die Partie 120 Minuten lang offen und hat beim letzten Schuss Pech
Ausgerechnet Meisterschütze Dogan zielt drüber
Fußball
Was für ein Pech für die SSVg Velbert im Viertelfinale des Niederrheinpokals. Im Elfmeterschießen patzt ausgerechnet der Torjäger:Hüzeyfe Dogan hat schon Tore aus 50 Metern geschossen — aus elf Metern schafft er es nun nicht
FC Kray kommt zum Pokalknüller nach Velbert
Fußball
Die SSVg Velbert erwartet im Viertelfinale des Niederrheinpokals den Essener Regionalligisten FC Kray. Der Oberligist will seine Außenseiterchance beim Schopf packen — wie im Achtelfinale gegen Uerdingen
Meißner und Schmidt wechselten die Seiten
Fußball
Wiedersehen im Pokal: Der Velberter Mittelstürmer Philipp Schmidt spielte einst für den FC Kray. Der Essener Philipp Meißner war einst in Diensten der SSVg Velbert. Am Samstag stehen sie sich womöglich im Viertelfinale gegenüber.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
SSVG Velbert - Nievenheim
Bildgalerie
Oberliga
TVD Velbert - Hastener TV
Bildgalerie
Bezirksliga
Fußball
Bildgalerie
Oberliga
SSVG U23 - Sc Velbert II
Bildgalerie
Lokal-Derby