Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Gladbach

3500 Fans sehen Gladbachs Sieg bei der SSVg Velbert

11.07.2012 | 22:45 Uhr
Die Velberter um Tim Kosmala kämpften zwar, waren aber den Gladbachern mit Amin Younes klar unterlegen.Foto: Getty Images

Velbert.   Die SSVg Velbert unterlag am Mittwoch Abend im Testspiel gegen den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach mit 0:6. Zu Beginn tat sich der Erstligist noch schwer, doch dann fielen die Tore - gleich zweimal trafen die Velberter ins eigene Netz.

Die SSVg Velbert unterlag am Mittwoch Abend im Testspiel gegen den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach mit 0:6 (0:3) — ein standesgemäßes Ergebnis, denn die Velberter sind gerade erst in die Regionalliga aufgestiegen, die Gladbacher kämpfen um die Qualifikation zur Champions-League. Zudem war etwas Pech dabei, denn SSVg-Abwehr-Spieler Niklas Schweer unterliefen gleich zwei Eigentore zum 0:3 und zum 0:4. Die weiteren Treffer für die Gladbacher erzielten Tolga Cigerci (Foulelfmeter), Branimir Hrgota, Patrick Herrmann und Igor de Camargo.

Trotz strömenden Regens waren über 3500 Zuschauer in die Christopeit Sport Arena gekommen. Sie hatten ein munteres Spielchen erlebt, in dem sich die Velberter zunächst sehr teuer verkauften. Bis zur 25 Minute hielten sie gegen das Spitzenteam der Bundesliga gut mit und besaßen auch durch Erhan Zent eine große Möglichkeit.

Favre testete gleich 21 Spieler

Nachdem allerdings binnen zwei Minuten die Tore zum 0:2 und 0:3 fielen, ließ der Elan ein wenig nach und die Gladbacher zogen ihr souveränes Spiel auf. Trainer Lucien Favre, der seinen Vertrag in Gladbach kürzlich bis 2015 verlängert hat, nutzte dabei die Gelegenheit, gleich 21 Spieler seines Profikaders auf den Platz zu schicken. Zur Halbzeit wechselte er gleich zehn Leute aus. Dem Spielfluss tat das keinen Abbruch. Asse wie Juan Arango oder Igor de Camargo packten sogar noch das eine oder andere Kabinettstückchen aus, so landete Arangos eleganter Heber an der Latte.

3500 Zuschauer erfreuten sich am Spiel - am Wetter weniger. Foto: Getty Images

SSVg-Trainer Lars Leese hatte zwar vor dem Spiel gehofft „den Kollateralschaden in Grenzen zu halten“, aber auch das halbe Dutzend Gegentore wertete er als nicht so dramatisch. „Es ist nun mal ein großer Klassen-Unterschied und letztlich nur ein Test. Aber der bringt uns weiter. Aus diesem Spiel können wir viel lernen.“

SSVg Velbert - Borussia Mönchengladbach 0:6 (0:3)

SSVg: Lenz - Kosmala, Schweer, Pappas, Mikolajczak (46. Mondello) - Yilmaz, Zent (46. Kneifel) - Mwanza (46. Meißner), Kaya (82. Mühlhause), Tumanan - Onucka (46. Coruk).
Bor. Mönchengladbach: 1. Halbzeit: Heimeroth - Jantschke, Anderson, Stranzl, Wendt – Xhaka, Cigerci – Hrgota, Rupp - Younes, Mlapa. - 2. Halbzeit: Blaswich – Zimmermann, Brouwers, Nordtveit, Wendt - Korb, Marx - Herrmann, Arango – Bieler, de Camargo.
Tore: 0:1 Cigerci (20., Foulelfmeter), 0:2 Hrgota (27.), 0:3 Eigentor Schweer (29.), 0:4 Eigentor Schweer (50.), 0:5 de Camargo (61.), 0:6 Herrmann (81.).
Schiedsrichter: Schmitz (Xanten). - Zuschauer: 3517.

Gladbach treffsicher

 

Ulrich Tröster


Kommentare
Aus dem Ressort
SSVg Heiligenhaus siegt souverän mit 4:0
Fußball-Testspiel
Im Finale des Saisonvorbereitungsturniers hatte Kontrahent SV Hösel keine Chance. Trainer Mesut Güngör ist mit dem Resultat zufrieden.
SSVg setzt Testreihe mit einem Nachbarschaftsderby fort
Fußball
Die Velberter treten am Mittwoch beim 1. FC Wülfrath an. Trainer André Pawlak ist mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. Dennoch gibt es noch einiges zu tun.
Erfolgreich auf dem Court mit über 70 Jahren
Tennis
Trotz des Alters sind die Leistungen der Senioren Herren 70 des TC Blau-Weiss Heiligenhaus nicht zu unterschätzen. Seit zwölf Jahren behaupten sie sich mit nur einer Unterbrechung in der höchsten Liga
Nierenhofer Dressur-Festival auf hohem Niveau
Reitsport
Die Nierenhofer Dressurtage am Balkhauser Weg bieten das zweite Top-Turnier, das der ZRFV binnen weniger Wochen auf die Beine stellt. Das Gastgeberteam erringt Spitzenplätze. Lokalmatadorin Timpe hatte auf Dixieland etwas Pech.
Herren des GC Hösel klettern auf den ersten Platz
Golf
Die erste Herrenmannschaft des GC Hösel hat den Heimvorteil am jüngsten Spieltag der 2. Bundesliga genutzt und sich auf Platz eins der Tabelle vorgeschoben. Der Aufstieg in die Bundesliga rückt näher.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
Damen Hockey Regionalliga
Bildgalerie
Abstieg
SSVG Velbert A-Jugend
Bildgalerie
Niederrheinliga