Zweimal Silber für Benjamin Dlugoseh

Glauberg..  Zwei Karate-Kämpfer fehlten den hessischen Mannschaften beim 18. Glauberg-Cup, um ihre Kata-Teams an den Start bringen zu können. Da halfen die Siegerländer Vereine Shin-Zen Siegen und Banzai Wilnsdorf gerne aus und schafften es auch prompt, ihre jeweilige Mannschaft auf das Siegerpodest zu befördern.

Mara Abendroth (Shin-Zen Siegen) gelang es, zusammen mit Johanna Strieder und Benjamin Dlugoseh (Karate-Do Kyohan Glauburg) auf den dritten Platz und Daniel Schepp (Banzai Wilnsdorf) konnte mit seinen Team-Kollegen Max Greife und Levin Simon (Karate-Do Kyohan Glauburg) sogar die Silber-Medaille in Empfang nehmen. Und auch im Freikampf zeigte der Wilnsdorfer, was er konnte. Nach zahlreichen spannenden Kämpfen durfte er am Ende für die Disziplin „Kumite-Oberstufe“ das Siegertreppchen auf Platz zwei erklimmen, die Urkunde abholen sowie sich mit einer weiteren Silber-Medaille schmücken.