Zwei Titel für JVS in Limburg

Limburg..  Mit zwei Gold-, einer Silber-, einer Bronzemedaille und einem breiten Grinsen auf dem Ge-sicht von Trainer Dieter Kuhl kehrte das fünfköpfige Ju-Jutsu-Fighting-Team der Judovereinigung Siegerland jetzt von den Westdeutschen Meisterschaften in Limburg zurück.

Der große Erfolg im Vergleich zu den vielen anderen Topkämpfern aus Hessen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und NRW bescherte gleich drei Siegener Athleten die direkte Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft in Winsen an der Luhe.

Mit deutlichem Abstand deklassierte Lilian „Lili“ Weiken die Konkurrenz und wurde erneut Westdeutsche Meisterin in der Klasse bis 62 kg. Ein Spitzenergebnis, wenn man bedenkt, dass Lili zurzeit noch in Gent (Belgien) studiert und nicht regelmäßig trainieren kann.

Einen fulminanten Sieg feierte Alexandros „Aki“ Giotitsas in der Klasse bis 85 kg. Auch er war von Anfang an auf Sieg eingestellt. Gegen seine schnellen Treffer, seinen Biss und seine Entschlossenheit zum Titelgewinnhatte keiner seiner Kontrahenten ein brauchbares Konzept.

Der Titel „Meister der Herzen“ ging an JVS-Youngster Dennis Likei (U15, bis 41kg). Trotz Disqualfikation im Auftaktkampf brachte er Silber mit nach Hause.

Wurfspezialist Achim Schneider ist als Bronzemedaillen-Gewinner der Klasse bis 69 kg der dritte JVS-Kämpfer neben Lili Weiken und Giotitsas, der einen Startplatz bei der DM ergatterte. Dennis Likei kämpft parallel dazu beim Deutschen Schüler-Cup.