Zwei NRW-Titel für Jonah Irle in Warendorf

Der Eiserfelder Jonah Irle erschwamm sich in Warendorf zwei NRW-Titel.
Der Eiserfelder Jonah Irle erschwamm sich in Warendorf zwei NRW-Titel.
Foto: WP

Warendorf..  Auf en 50-Meter-Bahnen der Bundeswehr-Sportschule Warendorf gingen 669 Aktive bei den NRW-Meisterschaften der Schwimmer ins Wasser. Sie absolvierten 2300 Starts. Darunter Schwimmerinnen und Schwimmer der SG Siegen mit 39 Einzel- und drei Staffelstarts.

Der 17-jährige Jonah Irle erzielte im Jahrgang 1998 zwei NRW-Titel über 50 und 100 Meter Freistil, darüber hinaus einen zweiten Platz über 200 Freistil und zwei Bronzemedaillen über 50 und 100 Schmetterling! Über 50 Meter Freistil sprintete Irle 24,51 Sekunden und belegte in der offenen Klasse Platz zwölf.

Im Finale Fünfter

Beim zweiten Jahrgangstitel über 100 Freistil kam er in 53,42 nicht nur sehr nahe an seine persönliche Bestzeit heran, sondern qualifizierte sich als einziger Siegener für ein Finale der offenen Klasse, die über alle 50- und 100 Meter-Distanzen ausgerichtet wurden. Im Finale steigerte sich der Eiserfelder auf 53,39 Sekunden und erzielte den fünften Platz,

Kevin Geiselhart ging in Warendorf nur über 400 Meter Freistil an den Start und verbesserte seine persönliche Bestzeit von den Deutschen Meisterschaften um eine Zehntel auf 4:07,60 Minuten. Mit dieser grandiosen Zeit erzielte der 22-jährige die drittschnellste Zeit bei diesen NRW-Meisterschaften.

Unter den Top Ten der offenen Klasse landete auch der gleichaltrige Lukas Blickheuser über 50 Meter Brust mit Platz zehn in guten 30,15 Sekunden. Über die doppelte Distanz erzielte er in 1:08,52 Min. Platz 18 und blieb damit eine knappe Sekunde über seiner Bestzeit.

Weitere gute Einzelleistungen:

Celina Göbel: Jg. 98 - 200 m Lagen2:38,79 Min., 5. Platz; Laura Drobe: 99 - 200 m Brust 2:54,89, 7. Platz; Filiz Maraz: 96/97 - 100 m Rücken1:10,43, 7. Platz ; Lisa Gruhnoffen: 400 m Freistil4:53,41, 40. Platz.