Zu wenig Rücklagen für „Kostenapparat Vereinshalle“

25 langjährige Mitglieder sowie einige verdienstvolle Übungsleiter waren eingeladen; die Auszeichnungen nahmen der Siegerland-Turngau-Vorsitzende Ehrenfried Scheel (links) und der TVN-Vorsitzende Armin Klotz (rechts) vor.
25 langjährige Mitglieder sowie einige verdienstvolle Übungsleiter waren eingeladen; die Auszeichnungen nahmen der Siegerland-Turngau-Vorsitzende Ehrenfried Scheel (links) und der TVN-Vorsitzende Armin Klotz (rechts) vor.
Foto: WP

Niederschelden..  Gut gefüllt waren die Tischreihen bei der Jahreshauptversammlung des 1882 gegründeten TV Niederschelden in der vereinseigenen Turnhalle in Niederschelderhütte. 80 Mitglieder waren gekommen. Harmonisch verlief die Jahrestagung, zügig gingen die Berichte und Wahlen über die Bühne.

Der Wahlausschuss Joachim Bräuer, Hans Schwalm und Ursula Spies hatte bestens vorbereitet - es gab nur Wiederwahlen - so für die 1. Kassenwartin Susanne Wirths. Vorsitzender Armin Klotz und Oberturnwart Ralf Schmidtgen standen nicht zur Wahl..

Über 110 000 Euro wurden 2014 im 1260 Mitglieder zählenden Verein bewegt. Mit einem leichten Plus (3500 Euro) schloss das Jahr ab, um den Geldbestand auf 35 500 Euro zu erhöhen. „Eigentlich zu wenig für einen so großen Verein, zumal wir alljährlich mit erheblichen Kosten für unsere Vereinshalle rechnen müssen“, so Armin Klotz, der sich eine größere Rücklage für eine sichere Zukunft des TVN wünscht.

Wie sportlich breit gefächert der Verein aufgestellt ist, drückt die Zahl der Übungsleiterinnen und -leiter sowie der Helferinnen und Helfer aus. Stattliche 60 sind es, die mit insgesamt 35 000 Euro im Jahr „belohnt“ werden. Glücklicherweise fließen aber auch Zuschüsse (20 000 Euro) in die Vereinskasse und stolze 86 000 Euro an Mitgliederbeiträgen. Dennoch sucht der TVN stets neue Übungsleiter, so haben beispielsweise derzeit die Mädels keine Turnstunde mehr.

„Bedauerlich, dass im Vorjahr das Volleyball-Turnier abgesagt werden musste, für mich sehr traurig“, so Ralf Schmidtgen in seinem Sportbericht. Eine besondere Würdigung erfuhren die langjährigen Übungsleiter Doris Pfeifer und Klaus Hüner, die in den „Ruhestand“ gehen. Doris Pfeifer erhielt die WTB-Ehrennadel mit Urkunde in Bronze, Klaus Hüner die Gau-Ehrenplakette.
Die TVN-Ehrungen im Überblick -
50 Jahre: Joachim Bräuer, Ehren-Oberturnwart Walter Denker, Michael Huhn, Bernd Krombach, Helga Sänger und Doris Schmitz.
40 Jahre: Birgit Bangard, Eva Bender, Hartmut Brück, Simone Hercher, Bärbel Mayenschein, Grete Müller, Annegrete Schramm, Rosemarie Stahl, Johanne Steinbach und Fritz-Otto Wirths.
25 Jahre: Ansgar Böhmer, Theo Briese, Pia Einert, Anja Fuchs, Klaus Hüner, Heidi Hudel, Winfried Jarchow, Getrud Vetter und Philipp Wirths.