Zehnkampf-Team der LGK schafft DM-Norm

Jannik Otto, Julian Henrichs und Nils Fuhrmann.
Jannik Otto, Julian Henrichs und Nils Fuhrmann.
Foto: WP

Nermhausen..  Beim DLV-Jugend-Mehrkampf-Cup in Bernhausen schaffte die U20-Zehnkampfmannschaft der LG Kindelsberg Kreuztal die ersehnte Norm für die Deutsche Meisterschaft. Nachdem es bei den Kreismehrkampfmeisterschaften auf Grund von zwei „Salto Nullo“ nicht reichte, erzielte das Team mit Jannik Otto, Julian Henrichs und Nils Fuhrmann in Bernhausen 16 559 Punkte (Norm 16 200).

Bester im Team war Jannik Otto auf Platz zwölf mit 6390 Punkten. Die mit Abstand beste Leistung erzielte Jannik im Speerwerfen mit 62,25 Meter. Damit war er zweitbester Speerwerfer des Wettkampfs.

Mit einer Bestleistung präsentierter sich Julian Henrichs nach überstandener Krankheit mit 5199 Punkten in einer tollen Form. Seine besten Einzelleistungen waren 11,73 Sekunden über 100 Meter und 15,82 Sekunden über 110 Meter Hürden.

Als Dritter im Team lieferte Nils Fuhrmann mit 4970 Zählern einen soliden Zehnkampf ab. Seine besten Leistungen: 11,56 Sekunden über 100 Meter und 6,04 Meter im Weitsprung.

Menn und Blech verletzt

Bei der U23 mußte Sascha Menn seinen Zehnkampf nach dem Kugelstoßen abbrechen. Nach guten 11,11 Sekunden über 100 Meter bei leichtem Gegenwind und einem gültigen Versuch im Weitsprung mit 6,78 Meter brach eine alte Verletzung im Fuß auf. Einzig richtige Entscheidung war der Abbruch nach 12,58 Meter im Kugelstoßen.

Das gleiche Schicksal ereilte übrigens auch Torben Blech. Nach 11,15 Sekunden über 100 Meter, 6,90 Meter im Weitsprung und 12,13 Meter im Kugelstoßen war auch für ihn auf Grund einer Fußverletzung Schlus