Wilnsdorf, Burbach und Kreuztal erleben Budenzauber

Siegerland..  Die Fußballfreunde im Siegerland dürfen sich über ein gut gefülltes Hallenturnier-Programm am ersten Wochenende des neuen Jahres freuen.

Den Anfang macht am Freitag der TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf mit seinem traditionellen Werner-Schulze-Cup. Ab 17.30 Uhr spielen in drei Vorrundengruppen zwölf Mannschaften um den Einzug ins Viertelfinale. Ein Turnier für Nachtschwärmer, denn mit dem Finale ist erst weit nach 23 Uhr zu rechnen.

Es nehmen teil: 1. FC Kaan-Marienborn, SSV Langenaubach, Germania Salchendorf, SpVg Bürbach (Gruppe A); SG Betzdorf, SG Hickengrund, TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf, TSG Adler Dielfen (Gruppe B); Hasper SV, SuS Niederschelden, GW Siegen und TSV Weißtal (Gruppe C). Titelverteidiger TuS Erndtebrück ist diesmal nicht am Start.

Zwei Tage dreht sich in Burbach alles um den Rittal-Cup. Zunächst sind am Samstag (ab 10 Uhr) zehn Teams aus den unteren Kreisligen am Start, von denen sich die beiden Final-Teilnehmer für das „große“ Turnier am Sonntag qualifizieren. Sonntag (ab 10 Uhr) spielen VfB Burbach, SV Netphen, SF Siegen U19, VSV Wenden und der Sieger von Samstag (Gruppe A) sowie Titelverteidiger SG Hickengrund, SG Weitefeld, FC Eiserfeld, SG Herdorf und der Samstags-Zweite (Gruppe B).

Ein Preisgeld in Höhe von 1525 Euro wird ausgespielt.

Fahrt nimmt zudem der RWE-Wintercup, der größte Hallenwettbewerb in Südwestfalen, auf. Zwei der insgesamt 20 Vorrunden-Turniere richtet der FC Kreuztal mit jeweils neun Mannschaften aus. Samstag (ab 13 Uhr) sind FC Kreuztal, FC Dautenbach, SV Frömmersbach, SV Attendorn, SG Finnentrop/Bamenohl, TSV Weißtal, Germania Lohauserholz, FC Hilchenbach und Siegener SC dabei. Am Sonntag (ab 11 Uhr) spielen: FC Altenhof, SSVC Sohlbach-Buchen, SpVg Kredenbach/Müsen, SF Siegen U23, FC Kirchhundem, RS Allenbach, TuS Alchen, SF Eichen-Krombach und FC Ernsdorf.