VfL Klafeld-Geisweid entlässt Trainer Schmidt

Beim VfL Klafeld-Geisweid entlassen: Trainer Klaus Schmidt.
Beim VfL Klafeld-Geisweid entlassen: Trainer Klaus Schmidt.
Foto: WP

Geisweid..  Fußball-Bezirksligist VfL Klafeld-Geisweid trennt sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Klaus Schmidt (Foto links). Unterschiedliche Auffassungen zwischen Verein und Trainer über die Durchführung der Traineraufgaben führten zur Trennung.

„Wir bedanken uns bei Klaus Schmidt für die geleistete Arbeit und wünschen ihm viel Erfolg bei späteren Aufgaben“, so der VfL in einer Pressemitteilung. Der 65-Jährige hatte jedoch schon im Vorfeld geäußert, dass die „Fürsten“ die letzte Station seiner Trainerkarriere seien.

Die Aufgabe des Trainers wird der bisherige Torwarttrainer Jörg Linker übernehmen. Der VfL Klafeld-Geisweid hofft, das Ruder im Bezirksliga-Abstiegskampf noch herumreißen zu können.

Der bis zum Sausonende als sportlicher Leiter tätige Uwe Helmes soll die neue A-Jugend des VfL übernehmen. Im geplanten neuen Konzept für den Nachwuchs wäre Helmes ist ein wichtiger Faktor. Letztlich entschieden hat der Alchener sich indes noch nicht.

Zu Beginn der Woche hat der VfL mit dem 22-jährigen Patrik Wyschka (Foto) einen neuen Torhüter verpflichtet. Wyschka hatte zuvor beim FC Hilchenbach und der SpVg Kredenbach/Müsen gespielt und ist am Sonntag gegen Fortuna Freudenberg bereits spielberechtigt.