Verletzung von Timo Bäcker schockt TuS Erndtebrück

Torhüter Timo Bäcker: Innenbandriss und Meniskusschaden.
Torhüter Timo Bäcker: Innenbandriss und Meniskusschaden.
Foto: Agentur Rita Schlosser

Lohmar..  Schon vor dem Anpfiff des mit 1:4 (1:2) in Lohmar verlorenenen Testspiels gegen den Hessenligisten TSV Steinbach hatte der TuS Erndtebrück einen Schock zu verkraften. Beim Hallentraining war Torhüter Timo Bäcker mit André Schilamow zusammengeprallt und verletzt liegen geblieben. Diagnose: Innenbandriss im Knie - auch der Meniskus ist in Mitleidenschaft gezogen. Mindestens acht Wochen wird der Heilungsprozess dauern.

„Das ist natürlich eine Hiobsbotschaft“, so ein geknickter Trainer Florian Schnorrenberg. Denn jetzt ist guter Rat teuer. Jannik von der Heiden laboriert noch an seiner Sehnenverletzung im Fuß, Florian Hammel ist nach seiner langwierigen Verletzung erst gerade wieder fit geworden.

„Gerade die Top-Leistungen von Timo haben uns in der Hinrunde den Rücken gestärkt“, denkt Schnorrenberg an die sich mindestens bis Mitte April hinziehende Zwangspause seines Keepers.

Unnötige Ballverluste

Bei einer solchen Diagnose geriet zumindest das Resultat gegen die von Schnorrenberg-Vorgänger Peter Cestonaro trainierten Steinbacher in den Hintergrund. „Wir haben es dem TSV durch viele unnötige Ballverluste in der Vorwärtrsbewegung zu leicht gemacht, ihr schnelles Umschaltspiel umzusetzen“, kritisierte der Trainer der Erndtebrücker.

Insgesamt sprach er dennoch von einem gelungenen Test. „Immerhin haben wir gespielt und zudem haben wir mal wieder grün gesehen“, schmunzelte Schnorrenberg angesichts der Verhältnisse im Rheinland. Das hat den Wittgensteinern so gut gefallen, dass sie am Sonntag gleich noch einmal zum Training nach Lohmar aufgebrochen sind.

Den nächsten Test haben die Erndtebrücker für den kommenden Mittwoch (19.15 Uhr) beim Mittelrheinligisten VfL Alfter (bei Bonn) anberaumt. Samstag wird dann beim VfB Hilden gespielt.

Steinbach - Erndtebrück4:1

Erndtebrück: Hammel - Schattner (66. Flender), Wasem, Bednorz (46. Tuysuz), Ribeiro (46. Stephan) - Kadiata (60. Nakai), Ziegler (60. Saidi), Öncü (46. Lubasa), Schilamow - Waldrich (64. Runkel), Wassinger (78. Thorbeck). - Tore: 0:1 Markus Waldrich (10.), 1:1 Diehl (27.), 2:1 Daniel Waldrich (39.), 3:1 Thomas (57.), 4:1 Bellinghausen.